Archiv 2015

zurück

Bundesumweltministerium fördert auch 2015 Klimaschutzmaßnahmen für Kirchen

Logo NKISeit dem 1. Januar 2015 können kirchliche Antragsteller wieder neue Anträge im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) beim Projektträger Jülich einreichen. Die Förderung von Projekten läuft bereits seit dem Jahr 2008. Für kirchliche Antragsteller hält das BMUB ein eigenes Merkblatt zu den Fördermöglichkeiten bereit, das online abgerufen werden kann. Anträge können für die Erstellung und Umsetzung von landeskirchlichen Klimaschutzkonzepten, die Erstellung von Klimaschutz-Teilkonzepten für die Bereiche Klimaschutz in eigenen Liegenschaften, erneuerbare Energien, integrierte Wärmenutzung, Green-IT-Konzepte und innovative Teilkonzepte gestellt. Des Weiteren werden investive Klimaschutzmaßnahmen (Sanierung oder Nachrüstung von Innenbeleuchtungen und Lüftungsanlagen) sowie das Klimaschutzmanagement für die Einführung bzw. Weiterführung von Energiesparmodellen an Schulen und Kindertagesstätten gefördert. Seit Herbst 2008 sind mehr als 65 Projekte aus den Gliedkirchen der EKD durch das BMUB aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt worden. Beteiligt haben sich mittlerweile Antragsteller aus 16 Landeskirchen. Dr. Oliver Foltin vom Projektbüro Klimaschutz der EKD empfiehlt kirchlichen Antragstellern, auch 2015 wieder zahlreich die Mittel der Klimaschutzinitiative in Anspruch zu nehmen und verweist zugleich auf das Beratungsangebot des Projektbüros Klimaschutz bei Fragen zur Antragstellung und Durchführung von Projekten. 

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2021 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Dienstag, 18. Mai 2021 16:31