Publikationen

zurück

Bewahrung der Schöpfung praktisch: Schöpfungszeit

„Schöpfungszeit“ richtet sich an Pastorinnen und Pastoren, Gemeindegruppen und Christinnen und Christen, die einen Teil der gemeindlichen Arbeit in einem begrenzten Zeitraum, wie beispielsweise der europaweit überkonfessionell ausgerufenen Schöpfungszeit vom 1. September bis zum 2. Sonntag im Oktober jeden Jahreszum Lob des Schöpfers und der Schöpfung gestalten möchten. Sowohl für Gottesdienste wie auch für die Gestaltung von Andachten, Konfirmanden- und Religionsunterricht oder die Arbeit in Gemeindegruppen wird Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt.

Wir möchten Sie anstiften, auch in Ihrer Gemeinde diese europaweit verbindende und die Konfessionen in Europa gemeinsam bewegende Anregung des Lobpreises für Gottes Schöpfung aufzunehmen. Und falls für Sie die europaweit ausgelobte Zeit im September ungünstig ist, können Sie in Ihrer Gemeinde sicherlich auch einen anderen Zeitraum für einen Tag der Schöpfung finden. Das Material ist auch dafür übertragbar. Sich von den Worten des Heils gewinnen zu lassen, ist vielleicht die erste Erfahrung von Spiritualität. Wir wissen um unsere Verantwortung für die Erde, die Grundlage unseres Lebens ist und uns Raum zur Entfaltung gibt. Aber nur im Geist werden wir fähig werden, sie zu achten und sie bei allem, was wir tun, im Blicke zu haben. Insgesamt umfasst die Arbeitshilfe 60 Seiten im DIN A4-Format, zweifarbig gedruckt.

Essen wir die Welt? - Ernährung der Zukunft

Eine Ausstellung mit Begleitmaterial zum Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 29. November 2018 23:53