Umweltfreundliche Beschaffung

zurück

Jury Umweltzeichen "Blauer Engel"

Dr. Volker Teichert im Vorsitz der Jury Umweltzeichen wiedergewählt

Die von Bundesumweltminister Norbert Röttgen neu berufene Jury Umweltzeichen hat ihre Arbeit aufgenommen. Die Jury Umweltzeichen ist das unabhängige Beschlussgremium des Blauen Engel. In ihrer ersten Sitzung am 16./17. Juni 2010 wurde Dr. Volker Teichert, wiss. Referent für Ökonomie der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft und Vertreter der Kirchen in diesem Gremium, als Vorsitzender in seinem Amt einstimmig bestätigt.

Die Jury Umweltzeichen entscheidet, welche Produkte und Dienstleistungen mit dem Blauen Engel gekennzeichnet werden und beschließt für jede Produktgruppe die Vergabekriterien. Ebenso ist sie für die langfristige strategische und inhaltliche Ausrichtung des Blauen Engel verantwortlich und somit ein Hilfmittel für die umweltfreundliche Beschaffung.

Das jüngste Beispiel hierfür ist die Einführung der vier übergeordneten Schutzziele „Klima“, „Gesundheit“, „Ressourcen“ und „Wasser“. Für die Zukunft ist überdies geplant, das Umweltzeichen auch um soziale Kriterien zu erweitern.
Pro Jahr finden zwei Sitzungen der Jury Umweltzeichen statt. Bei öffentlichen Veranstaltungen und Presseterminen wird die Jury Umweltzeichen durch den Vorsitzenden repräsentiert.

Wir kaufen anders

Die Servicestelle „Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie“ der evangelischen Landeskirche in Baden berät alle kirchlichen Einrichtungen innerhalb der EKIBA zu Fragen der öko-fair-sozialen Beschaffung.

Zukunft einkaufen

'Zukunft einkaufen' verfolgt als Ziele die Reduktion des Verbrauchs von Energie und Ressourcen in Kirchen und ihren Einrichtungen und Umstellung der Beschaffung auf der Grundlage ökologischer und sozialer Kriterien in Richtung Nachhaltigkeit.

Zukunftsfähiges Wirtschaften

Kirchen haben viele Möglichkeiten, selbst umweltfreundlich und fair zu wirtschaften. Welche Angebote und guten Beispiele zukunftsfähigen Wirtschaftens gibt es bereits? Wie sehen die Schwerpunkte in den einzelnen Landeskirchen aus? Die Internetplattform zu-wi.de von Brot für die Welt will zur „Entwicklungspolitik mit dem Einkaufskorb“ ermutigen.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Donnerstag, 29. November 2018 23:54