Energie

zurück

„Kirchen für gutes Klima“

Fachforum beim Festival zur Zukunft der Umwelt – Umweltpolitik 3.0

Verschiedene Akteure aus Landeskirchen und Bistümern stellen im Rahmen des „Festivals der Zukunft“ zum 30-jährigen Jubiläum des Bundesumweltministeriums am 10. September 2016 auf dem EUREF-Campus in Berlin Schlaglichter der kirchlichen Umwelt- und Klimaschutzarbeit vor.

In dem 45-minütigen Fachforum, das vom Projektbüro Klimaschutz der EKD organisiert und moderiert wird, gehen die Verantwortlichen unter dem Motto „Kirchen für gutes Klima“ der Frage nach, wie Umwelt- und Klimaschutz aktiv in den Kirchen gestaltet werden kann. Anhand von Praxisbeispielen berichten dazu die Mitwirkenden aus der Evangelischen Landeskirche in Baden, der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, der Evangelischen Kirche von Westfalen und dem Bistum Hildesheim über ihre konkreten Erfahrungen. Darüber hinaus werden in der Veranstaltung die Potenziale und Erfolgsfaktoren, aber auch Hindernisse und Schwierigkeiten bei der Realisierung von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen mit den Anwesenden diskutiert.

Diskutierende

  • Dr. Judith Kuhn
    Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen
  • Felix Schweikhardt
    Büro für Umwelt und Energie der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • Martin Spatz
    Projektleitung Klimaschutzinitiative Bistum Hildesheim
  • Stefan Weiß
  • Klimaschutzmanager der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Moderation und Ansprechpartner

Dr. Oliver Foltin
Leiter Projektbüro Klimaschutz der EKD
oliver.foltin@fest-heidelberg.de
Tel.: 06221/9122-33

Veranstaltungsort und -termin

Samstag, 10. September 2016, 13.00-13.45 Uhr
EUREF-Campus Berlin, Schneider Electric - Raum 1
Der Eintritt ist frei!

Über das „Festival der Zukunft“

Unter dem Motto "Umweltpolitik 3.0" feiert das Bundesumweltministerium am 10. und 11. September 2016 an zwei Tagen das "Festival der Zukunft" mit einem vielfältigen Programm.

Weitere Informationen sind online erhältlich unter: www.bmub.bund.de/E1381 und www.festivalderzukunft.de

 

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Klimaschutzkonzepte in Landeskirchen

Im Rahmen der Förderprogramme der nationalen Klimschutzinitative wird die Erstellung von integrierten Klimaschutzkonzepten gefördert. In diesen Konzepten werden die Bereiche Liegenschaften, Mobilität und Beschaffung ausführlich untersucht und Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen erarbeitet. Eine aktuelle Übersicht findet sich beim Projektbüros Klimaschutz der EKD

Kernpunkte für ein nachhaltiges Energiekonzept

Aufgrund eines Beschlusses der Landessynode hat die Evangelische Kirche im Rheinland 2012 ein Diskussionspapier zur Energiepolitik vorgelegt. Dafür wurden fachliche Beiträge zur C02-Reduktion, zur Energiewende und zum Ausstieg aus der Kernenergie aufgearbeitet. Das Diskussionspapier dient als Grundlage, um sich an der kirchlichen und öffentlichen Diskussion zu Klimaschutz und Energiewende angemessen beteiligen zu können. Die "Kernpunkte für ein nachhaltiges Energiekonzept" wurden u.a. auf zwei Tagungen in der Evangelischen Akademie Bonn und bei einer Regionalsynode einiger Kirchenkreise zu Energie vorgestellt und diskutiert.  


in 2009 war Energie das Jahresthema des Portals Bildung für Nachhaltige Entwicklung. 


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Sonntag, 3. Juni 2018 10:52