Klimaschutz

zurück

Der Grüne Hahn von der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet

Evangelisches Umweltmanagementsystem ist vorbildliches Projekt für den Klimaschutz

Der Grüne Hahn, das Umweltmanagementsystem der evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen, ist von der KlimaExpo.NRW als vorbildliches Projekt für den Klimaschutz ausgewählt worden. Wolfgang Jung, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, überreichte die Urkunde am Freitag (4.3.) in Dortmund.

120 Kirchengemeinden in ganz Nordrhein-Westfalen nehmen an dem Programm teil. „Sie schlagen die Brücke vom Reden zum konkreten Handeln und sparen gemeinsam jährlich mehr als 2500 Tonnen CO2 ein“, sagte Klaus Breyer vom Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Beim Grünen Hahn legen die Kirchengemeinden auf der Grundlage einer Umweltbestandsaufnahme Ziele und Maßnahmen für ihr eigenes Managementsystem fest, das den Umweltschutz in ihrer Gemeinde verbessern soll.

Nach der Einführung und Erprobung des Systems stellt die Gemeinde in einem öffentlichen Rechenschaftsbericht (Umwelterklärung) dar, welche Verbesserungen bereits erreicht werden konnten. Die Gemeinden haben anschließend die Möglichkeit, sich nach der europäischen Umwelt-Audit-Verordnung (EMAS II) zertifizieren zu lassen. Bei ihrer Arbeit werden die Verantwortlichen in den Gemeinden durch die westfälische und rheinische Landeskirche mit Beratung, Workshops und Tagungen unterstützt.

Die KlimaExpo.NRW ist eine Initiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die erfolgreiche Projekte zum Umweltschutz der breiten Öffentlichkeit verständlich macht.

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Powered by heaven

Mission: Klima retten! powered by heaven" möchte (westfalenweit) Jugendliche unterstützen und motivieren, sich für Klima- und Umweltschutz einzusetzen – im persönlichen Umfeld, in der Kirchengemeinde, in der Kommune und in der Gesellschaft. 

Klimaspiritualität

Die Klimagerechtigkeit ist ein Schwerpunkt der Arbeit der Vereinten Evangelischen Mission. Gleichzeitig wird die Auseinandersetzung mit Schöpfungstheologie in diesem Zusammenhang immer wichtiger. Die VEM hat jetzt eine erste Broschüre für die Gemeindearbeit zusammengestellt mit Liedern, Gebeten und Texten zum Thema "Klimaspiritualität".

Themenportal Klimagerechtigkeit

Das Themenportal Klimagerechtigkeit stellt verschiedene Aktionen und Kampagnen zur Klimagerechtigkeit zusammen.

Materialien

Neben der fachlichen Information ist die Bildungs- und Motivationsarbeit eine wichtiger Baustein bei der Gestaltung der Lebenswelten. Im Internet gibt es vielfältige Quellen, die gezielt Materialien für die theologische Arbeit und die Bildungsarbeit im Kontext Bewahrung der Schöpfung zur Verfügung stellen bzw. diese bündeln.  Hier ein kleine Auswahl zum Bereich Klimaschutz.

Klimatipps

Zu den Tätigkeitsschwerpunkten des Projektbüros Klimaschutz der EKD zählt die Unterstützung kirchlicher Antragsteller im Rahmen der Förderprogramme der nationalen Klimaschutzinitiative. Darüber hinaus informiert das Projektbüro auch über Maßnahmen, die zu einer Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen können. Mit dem Flyer "Klimatipps" wird über verschiedene Themen zum Klimaschutz informiert.

Bisher sind in dieser Reihe erschienen:  


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Sonntag, 3. Juni 2018 10:51