Nachhaltige Entwicklung

zurück

Hessen-Nassau für nachhaltige Geldanlage ausgezeichnet

Investor Awards für EKHN

Das hessen-nassauische Finanz-Team erhielt für ihre nachhaltige Anlagestrategie den "Institutional Investor Award": (v.l.) Thorsten Hinte, Sandro Graf, Heinz Thomas Striegler, Markus Keller, Sonja Müller-Rusam, Ralf Diehl. (Fotos EKHN, Rahn)

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist für ihren nachhaltigen Umgang mit Geldanlagen mit dem „Institutional Investor Deutschland Awards“ ausgezeichnet worden, wie die Pressestelle der EKHN am Mittwoch (3. Mai) mitteilte. Die hessen-nassauische Kirche erhielt den Preis des internationalen Netzwerks von institutionellen Anlegern für das beste Nachhaltigkeitsprogramm in Deutschland. Heinz Thomas Striegler, Leiter der hessen-nassauischen Kirchenverwaltung sowie Finanzdezernent, betrachtet die Auszeichnung „als Anerkennung des jahrelangen, intensiven Einsatzes der EKHN für eine ethisch-nachhaltige Geldanlage“. Striegler: „Es ehrt uns, dass dies von anderen großen Investoren offenbar auch so eingeschätzt wird“.

Strenge Anlagekriterien

Die hessen-nassauische Kirche legt ihre Rücklagen beispielsweise für die Sicherung von  Pensionen oder künftiger Baulasten ausschließlich nach ethisch-nachhaltigen Grundsätzen an. Damit sind beispielsweise Aktien und Anleihen von Rüstungsunternehmen tabu. Auch Unternehmen, die menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit unterstützen oder tolerieren, sind ausgeschlossen. Seit 2016 überprüft die EKHN zudem die CO2-Intensität der Geldanlagen und integriert Klimaschutzziele in die Anlagestrategie.

Preis von Profis für Profis

Mit dem von einem weltweiten Netzwerk institutioneller Anleger, dem  „Institutional Investor Forum“, vergebenen Preis in insgesamt acht Kategorien werden Investoren für ihren erfolgreichen Ansatz und ihr innovatives Denken ausgezeichnet. Die Nominierungen kommen dabei direkt aus der Branche. Dabei entscheiden Vorsorgeeinrichtungen, Berater und Investmentmanager, wer ihrer Meinung nach eine Anerkennung verdient hat und reichen die Nominierungen ein. Da die Deutschland Awards sogenannte „Peer-to-Peer“-Awards sind, können nur Kapitalanlageverantwortliche von Vorsorgeeinrichtungen, Versicherungen und Stiftungen abstimmen. Die Deutschland Awards wurden 2017 zum dritten Mal vergeben.

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.


Das Portal Bildung für Nachhaltige Entwicklung der Weltdekade der UN 2005-2014 stellt vielfältige Materialien zur Verfügung

Anders Wachsen

Der Zwang zum wirtschaftlichen Wachstum hat verheerende Folgen für den Menschen und die Natur. Wenn Maßlosigkeit das Maß aller Dinge geworden ist, müssen Christen aus der Freiheit ihres Glaubens heraus die besseren Alternativen aufzeigen. Deshalb hat sich in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens der Initiativkreis "anders wachsen" gegründet. Mit einer Unterschriftenkampagne bittet er den Rat und die Synode der EKD, sich des Themas *Wirtschaft braucht Alternativen zum Wachstum* anzunehmen, der falschen Vorstellung vom grenzenlosen Wirtschaftswachstum zu widersprechen, von den Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ein Ende des Zwangs zum Wirtschaftswachstum zu fordern und dazu eine breite Öffentlichkeitskampagne durchzuführen.

Weitere Informationen unter: http://www.anders-wachsen.de

Arbeitskreis Kirchliche Investments

Im Auftrag des Rates der EKD erarbeitet der Arbeitskreis Kirchliche Investments Standards zur ethisch nachhaltigen Geldanlage.

Zukunftsfähiges Wirtschaften

Kirchen haben viele Möglichkeiten, selbst umweltfreundlich und fair zu wirtschaften. Welche Angebote und guten Beispiele zukunftsfähigen Wirtschaftens gibt es bereits? Wie sehen die Schwerpunkte in den einzelnen Landeskirchen aus? Die Internetplattform zu-wi.de von Brot für die Welt will zur „Entwicklungspolitik mit dem Einkaufskorb“ ermutigen.


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Sonntag, 3. Juni 2018 10:52