Referat für Chancengerechtigkeit der Evangelischen Kirche in Deutschland

Der Hanna-Jursch-Preis

Der Rat der EKD hat im Februar 1999 den mit ? 5.000,- dotierten Förderpreis für herausragende wissenschaftlich-theologische Arbeiten aus der Perspektive von Frauen beschlossen. Im Jahr 2000 wurde er zum ersten Mal ausgeschrieben und 2002 erstmals verliehen.

18 Jahre nach seiner Einrichtung hat der Rat den Preis neu ausgerichtet.

Mit dem Preis können ab sofort alle herausragenden wissenschaftlich-theologischen Arbeiten ausgezeichnet werden, in denen Gender- bzw. geschlechterspezifische Perspektiven eine wesentliche Rolle spielen.

Außerdem beschloss der Rat, den Hanna-Jursch-Preis, der im Kontext der Reformationsdekade erstmals ausgelobt wurde, zu verstetigen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur aktuellen Ausschreibung, zu den Bestimmungen, zu den Preisvergaben, den Jury-Mitgliedern sowie zur Person Hanna Jursch.