EKD-Magazin spiegelt Bilder des Mensch-Seins wider

Präses Schmude: Einladung zum Nachdenken für Fragesteller

13. Dezember 2002

Eine geöffnete Hand, vom Arbeitsleben gezeichnet mit tiefen Furchen und schwarzen Fingernägeln - das ist das Titelbild eines Magazins der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), das die verschiedenen Aspekte des Mensch-Seins aufgreift. Zu einem Unkostenbeitrag von 3,50 Euro kann die Broschüre ab sofort erworben werden. Bei einer Bestellung von über 50 Stück kostet sie drei Euro, ab 100 Stück 2,50 Euro.

Die Broschüre zeigt Bilder ergänzt um Psalmen und lyrische Texte zum Schwerpunktthema "Was ist der Mensch?" der diesjährigen Synode im Herbst. Sie enthält zudem den Text der Kundgebung und die zehn Thesen, die auf der Synode verabschiedet wurden.

"Gerade die wichtigsten Fragen sind oft ganz einfach formuliert. Mit dem Antworten ist es schwerer," so der Präses der Synode der EKD, Jürgen Schmude, über die Schwierigkeit, die sich hinter der Frage "Was ist der Mensch?" verbirgt. Das Arbeitsheft wolle mit Bildern und Gedichten zum Nachdenken einladen, statt sich in Antworten zu versuchen. Anregung und Orientierung seien hier zu finden für diejenigen in Gemeinden und Öffentlichkeit, die nach einer eigenen Antwort suchen.

Der im Anhang abgedruckte Kundgebungstext der Synode beschreibt die Würde des Menschen aus evangelischer Sicht und konkretisiert sie in den Herausforderungen unserer Zeit. Unter dem Titel "... wenig niedriger als Gott"? gibt der Text Antwort auf die Frage nach dem Mensch-Sein. Exemplarisch sind hier Aufgaben und Ziele für die evangelische Kirche in konkreten Verantwortungsfeldern entfaltet. In acht Thesen schließlich spiegelt sich ein Bild des Menschen aus christlichem Verständnis wider.

Die Broschüre kann zu den o.g. Preisen bestellt werden unter der Adresse: Büro der Synode, Kirchenamt der EKD, Herrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover, oder per Fax: 0511/2796-707 und unter der E-Mail Adresse synode@ekd.de.

Hannover, 13. Dezember 2002
Pressestelle der EKD
Anita Hartmann

Hinweis: Ein weiteres Textheft mit den Andachten, den Einführungsvorträgen und dem Einbringungsvortrag zum Schwerpunktthema der diesjährigen EKD-Synode erscheint in Kürze und kann unter der genannten Adresse bezogen werden.



erweiterte Suche