Beschlüsse

2. Tagung der 10. Synode der EKD Trier, 2. - 7. November 2003

Beschluss zur Einrichtung einer deutsch-tschechischen Fachkommission zum Problem des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Frauen

Beschluss
der 10. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
auf ihrer 2. Tagung

zur

Einrichtung einer deutsch-tschechischen
Fachkommission zum Problem des sexuellen Missbrauchs von
Kindern und Frauen

Der Synodalsenior der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder, Pavel Smetana, hat in seinem Grußwort zur Synode die Anregung ausgesprochen, eine gemeinsame Fachkommission zum Problem des sexuellen Missbrauchs von Kindern an der deutsch-tschechischen Grenze einzurichten. Er hat darauf hingewiesen, dass der sexuelle Missbrauch von Kindern "ein sehr schwieriges moralisches und soziales Problem ist, dessen Lösung die Mitarbeit der Kirchen brauchen wird".

Die 9. Synode der EKD hat auf ihrer 3. Tagung im Jahre 1998 einen Beschluss zum Thema "Menschenhandel und Gewalt gegen Frauen" gefasst, in dem sie auf die vielfältigen Formen sexueller Versklavung von Frauen und Kindern hinweist. Seitdem hat sich die Problematik weiterhin verschärft und wird auch von der Politik auf europäischer Ebene in ihrer Brisanz wahrgenommen und bearbeitet.

Die Kirchen sind - insbesondere im Rahmen der vom Ökumenischen Rat der Kirchen ausgerufenen Dekade zur Überwindung von Gewalt - herausgefordert, sich diesem vielschichtigen Problemfeld mit allem Nachdruck zuzuwenden.

Auf diesem Hintergrund bittet die Synode den Rat der EKD, die Anregung von Synodalsenior Smetana aufzugreifen und eine gemeinsame Fachkommission mit der Kirche der Böhmischen Brüder zum Problem des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Frauen in der deutsch-tschechischen Grenzregion einzurichten. Diese Kommission soll die damit zusammenhängenden schwierigen sozialen, moralischen, ökonomischen und politischen Probleme sichten und Handlungsmöglichkeiten für die Kirchen klären und benennen. Die Ergebnisse einer solchen Fachkommission sollen auf ihre Übertragbarkeit für das Handeln der Kirchen in anderen europäischen Grenzregionen hin überprüft, in die ökumenische Zusammenarbeit auf europäischer Ebene eingebracht und an die europäischen Institutionen weitergeleitet werden.

Trier, den 6. November 2003


Die Präses der Synode
der Evangelischen Kirche in Deutschland

Die Veröffentlichung der Beschlüsse erfolgt unter dem Vorbehalt der endgültigen Ausfertigung durch die Präses der Synode!



erweiterte Suche