Gottesdienst zur Einführung des neuen Rates der EKD

Trier, 6. November 2003 (Auschnitt)

Film überspringen - direkt zum Text.

Im externen Windows-Media-Player abspielen...

Der Bibelvers aus Micha (Kapitel 6, Vers 8) sei nicht als eine zusätzliche Forderung eines unerreichbaren Überwesens zu verstehen, erklärte Kock in seiner Predigt. Vielmehr bedeute sie eine befreiende Zusage eines gnädigen Gottes. "Es ist dir gesagt, was gut ist und was der Herr von dir fordert" - diese Worte bedeuteten eine Befreiung. Das Entscheidende müssten die Menschen nicht erfinden.



erweiterte Suche