Gabriele Wohmann und Juliane Werding bei der Synodentagung

Talkshow zur Bibel

03. November 2003

Als Beitrag zum "Jahr der Bibel 2003" wird sich die zehnte Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auf ihrer zweiten Tagung vom 2. bis 7. November in Trier mit dem Schwerpunktthema "Bibel im kulturellen Gedächtnis" beschäftigen. Neben einem Hauptvortrag und einem Kundgebungstext, den die Synodalen während der Tagung beraten und anschließend verabschieden werden, findet am Montag, den 3. November, um 15 Uhr in der Trierer Europahalle eine Talkshow "Bibelquartett" statt. Schlagersängerin Juliane Werding, der künstlerische Leiter des Musicals "Mamma Mia", Lutz Seelig, und die Erlanger Professorin für christliche Publizistik und frühere EKD-Rundfunkbeauftragte, Johanna Haberer, sind die Gesprächspartner. Als prominenter Überraschungsgast wird die Schriftstellerin Gabriele Wohmann erwartet.

Moderator Ulrich Harbecke wird zunächst mit Johanna Haberer, Juliane Werding und Lutz Seelig über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Bibel sprechen. Zwei Bibelstellen sollen dabei im Mittelpunkt stehen: "In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden" (Johannes 16, Vers 33) und "Eins aber sage ich: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist" (Philipper 3, Vers 13). Gemeinsam mit Gabriele Wohmann, die diese Passagen ausgesucht hat, werden die Gäste dann berichten, welche Bedeutung die Bibelverse für sie persönlich haben.

Die Musikerin Juliane Werding (geboren 1956 in Essen), die 1972 mit dem Lied "Am Tag als Conny Kramer starb" ihren ersten Hit landete, veröffentlichte 2001 zusammen mit Uwe Birnstein das Buch "Sagen Sie mal, Herr Jesus..." Es sei doch schade, dass die Bibel in vielen Haushalten im Buchregal Staub ansetze, so die Autoren im Vorwort. Dabei stünden die Geschichten der Bibel denen der modernen Bestseller in nichts nach. "Sex and Crime, Geldgier und Gottessuche, Seitensprünge und Seelenfrieden - diese Grundpfeiler jedes fesselnden Thrillers finden sich auch in der "heiligen" Schrift." Auch in ihren Liedtexten beschäftigt sich die gelernte Heilpraktikerin, die bereits 19 Alben veröffentlicht hat, immer wieder mit biblischen Themen.

Dr. Lutz E. Seelig (geboren 1960 in Erlangen) ist künstlerischer Leiter des Abba-Musicals "Mamma Mia" am Operettenhaus Hamburg.  Aufgewachsen in Venezuela und Deutschland, studierte Seelig Theater- und Musikwissenschaften und evangelische Theologie in München und Wien. Er promovierte in Wien über die Macht- und Herrschaftsstrukturen im Werk von Richard Wagner. Seit 1996 arbeitet er als freier Regisseur mit den Schwerpunkten Oper und Musical. Er war bereits in verschiedenen Ländern wie Polen, Griechenland, der Türkei und den USA tätig. Seit November 2002 läuft das von ihm betreute Musical "Mamma Mia" mit großem Erfolg in Hamburg.

Prof. Johanna Haberer, geboren 1956 in München, ist evangelische Pfarrerin und seit vielen Jahren im Bereich christlicher Publizistik tätig. Sie war unter anderem Redakteurin bei der evangelischen Filmgesellschaft Eikon, freie Journalistin bei ARD und ZDF, Chefredakteurin der bayerischen Kirchenzeitung "Sonntagsblatt" und bis April 2001 Rundfunkbeauftragte des Rates der EKD. Johanna Haberer ist Professorin für christliche Publizistik an der theologischen Fakultät der Universität Erlangen. Sie gehört zum Sprecherkreis der ARD-Sendung "Wort zum Sonntag".

Literatur könne Freude, Unterhaltung und Trost bieten, aber keine Erlösung. Dazu sei nur die Kirche in der Lage, so die Schriftstellerin Gabriele Wohmann (geboren 1932 in Darmstadt). Die Pfarrerstochter studierte in Frankfurt/Main Germanistik, Romanistik, Anglistik, Musikwissenschaft und Philosophie. Sie war als Internatslehrerin tätig, bevor sie 1956 das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Sie wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, 1997 erhielt sie das Große Bundesverdienstkreuz.   

Moderiert wird das Bibelquartett von Dr. Ulrich Harbecke (geboren 1943 in Witten/Ruhr), Programmgruppenleiter des Bereichs "Religion und Bildung" beim WDR-Fernsehen. Das Bibelquartett wird von Bayern alpha, dem Bildungssender des Bayerischen Rundfunks, bundesweit über Satellit ausgestrahlt.

Trier, 3. November 2003
Pressestelle der EKD
Silke Fauzi

Hinweis: Die Synode der EKD tagt vom 2. bis 7. November in der Europahalle in Trier. Im Mittelpunkt steht die Wahl des neuen Rates. Informationen zur Synodentagung finden Sie im Internet unter www.ekd.de/synode2003. Die EKD-Pressestelle erreichen Sie während der Tagung unter der Rufnummer 0651-146 09 56.



erweiterte Suche