Beschlüsse

3. Tagung der 10. Synode der EKD Magdeburg, 7. - 12. November 2004

Beschluss zum Weg der Versöhnung zwischen Deutschen und den Völkern Mittel- und Osteuropas

Beschluss
der 10. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
auf ihrer 3. Tagung

zum

Weg der Versöhnung zwischen Deutschen
und den Völkern Mittel- und Osteuropas

Die Synode der EKD hat mit Befremden wahrgenommen, dass in letzter Zeit Forderungen erhoben wurden, im Gefolge der NS-Herrschaft und des Zweiten Weltkriegs verlorenes Eigentum zu entschädigen. Die Synode der EKD tritt, auch in Erinnerung an die Denkschrift der EKD von 1965, solchen Forderungen entgegen. Sie hält diese auf dem notwendigen Weg der Versöhnung zwischen Deutschen und den Völkern Mittel- und Osteuropas für schädlich. Auf diesem Weg der Versöhnung muss das Leid aller Opfer von Krieg und Vertreibung wahr- und ernstgenommen werden.

Magdeburg, den 11. November 2004

Die Präses der Synode
der Evangelischen Kirche in Deutschland

Die Veröffentlichung der Beschlüsse erfolgt unter dem Vorbehalt der endgültigen Ausfertigung durch die Präses der Synode!



erweiterte Suche