Für die Praxis

Lieder

Meine engen Grenzen

  1. Meine ganze Ohnmacht, was mich beugt und lähmt
    bringe ich vor dich.
    Wandle sie in Stärke, Herr, erbarme dich. (2x)
  2. Mein verlor'nes Zutrau'n, meine Ängstlichkeit
    bringe ich vor dich.
    Wandle sie in Wärme, Herr, erbarme dich. (2x)
  3. Meine tiefe Sehnsucht nach Geborgenheit
    bringe ich vor dich.
    Wandle sie in Heimat, Herr, erbarme dich. (2x)

Text: Eugen Eckert
Melodie: Winfried Heurich
© Lahn-Verlag in der Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, www.lahn-verlag.de

 

Da berühren sich Himmel und Erde

  1. Wo Menschen sich verschenken, die Liebe bedenken, und neu beginnen, ganz neu, da berühren sich...
  2. Wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden, und neu beginnen, ganz neu, da berühren sich...

Text: Thomas Laubach
Musik: Christoph Lehmann
aus: Gib der Hoffnung ein Gesicht, 1989
© tvd-Verlag Düsseldorf

 

Vertraut den neuen Wegen (EG 395)

  1. Vertraut den neuen Wegen/ und wandert in die Zeit!/ Gott will, dass ihr ein Segen/ für seine Erde seid./ Der uns in frühen Zeiten/ das Leben eingehaucht,/ der wird uns dahin leiten,/ wo er uns will und braucht.
  2. Vertraut den neuen Wegen,/ auf die uns Gott gesandt!/ Er selbst kommt uns entgegen./ Die Zukunft ist sein Land./ Wer aufbricht, der kann hoffen/ in Zeit und Ewigkeit./ Die Tore stehen offen./ Das Land ist hell und weit.

Melodie: 15. Jahrhundert, nach dem mittelalterlichen Lied "Entlaubet ist der Walde"
© Text: Klaus-Peter Hertzsch

 

Sei getrost und unverzagt

  1. Hab' den Mut, aufrecht zu geh'n, auch wenn and're längst sich beugen,
    gegen Lügen aufzusteh'n und die Wahrheit zu bezeugen.
    Sei ein Mensch, der Frieden schafft - dazu schenkt dir Gott die Kraft. (2x)
  2. Stark und zäh dein Wille sei, gegen Bosheit, Hass und Schrecken;
    Geh nicht unter, bleibe frei, Gottes Spuren zu entdecken:
    hier, in der oft kalten Welt, birgt er dich in seinem Zelt. (2x)
  3. Gott verlässt dich sicher nicht, Menschen werden dich verlassen.
    Gott bleibt deines Lebens Licht, wird sich stets neu finden lassen
    dies ist dir fest zugesagt - sei getrost und unverzagt. (2x)

Text: Bibel, Eugen Eckert
Musik: Fritz Baltruweit
aus: Jeder Tag ist ein Geschenk, 1994
Textrechte: Strube Verlag, München
Musikrechte: tvd-Verlag Düsseldorf



erweiterte Suche

 

Tag der Menschenrechte 2016

  • Materialheft herunterladen (1315,46 kB)

    Materialsammlung „Hier ist nicht Mann noch Frau“ - Recht auf Gleichbehandlung ungeachtet sexueller Orientierung und Identität

Glossar

Oftmals tauchen im alltäglichen Sprachgebrauch Begriffe auf, mit denen man umgehen muss und deren Bedeutung man kennen sollte. Auch dieses Materialheft benutzt sie.