Gruppenbild AGU, 2011

Arbeitsgemeinschaft Umweltbeauftragte

Die Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der Gliedkirchen in der EKD (AGU) ist ein Zusammenschluß, der von ihren Landeskirchen ernannten Beauftragten für Umweltfragen und ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Berlin / Hannover, 17.12.2015 | Unser tägliches Brot gib uns heute – Neue Weichenstellung für Agrarentwicklung und Welternährung
Kurzfassung der Studie der Kammer der EKD für nachhaltige Entwicklung
Hunger ist kein Schicksal, sondern das Produkt von Politik- und Marktversagen. Er kann besiegt werden, wenn es in vielen Bereichen zu einem Umdenken und Umsteuern kommt. Die Kammer der EKD für nachhaltige Entwicklung hat sich im Auftrag des Rates der EKD intensiv mit dem Welternährungsproblem beschäftigt und im Mai 2015 die Studie „Unser tägliches Brot gib uns heute – Neue Weichenstellung für Agrarentwicklung und Welternährung“ (EKD-Text 121) veröffentlicht. Die wichtigsten Aussagen und Empfehlungen dieser Studie aufgreifend, legen die EKD und Brot für die Welt nun diese Broschüre vor.



Heidelberg, 04.12.2015 | Kooperieren - aber wie?
Nachhaltigkeit in Kirchen, Religionsgemeinschaften und Kommunen
Kirchen, Religionsgemeinschaften und Kommunen engagieren sich für Nachhaltigkeit – sicher nicht alle in gleichem Maße, weder die Gemeinden noch die Kirchenleitungen, aber von ihnen sind in den letzten drei Jahrzehnten immer wieder exemplarische Projekte entwickelt und begonnen worden, die fast als Blaupause auf andere übertragen werden konnten.



Hannover und Bonn, 25.11.2015 | UN-Klimakonferenz in Paris
Erklärung des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz
Eine Vorreiterrolle für eine verbindliche Begrenzung der Erderwärmung haben der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, von Deutschland und Europa eingefordert. Durch die Auswirkungen des Klimawandels seien Frieden und Stabilität gefährdet. „Neue Fluchtursachen entstehen!“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung zu der vom 30. November bis 11. Dezember 2015 in Paris stattfindenden UN-Klimakonferenz.



Hamburg, 24.11.2015 | Finale des Ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit am 27. und 28. November in Paris
Von Flensburg nach Paris zur UN-Klimakonferenz: viele Schritte, viel bewegt, viel erreicht!
Zweieinhalb Monate nach dem Start findet der Weg in Paris nun seinen Abschluss. In Paris verhandeln die 195 Vertragsstaaten der UN Klimarahmenkonvention (United Nations Climate Convention on Climate Change, UNFCCC) über ein global verbindliches Klimaabkommen, um die Erderwärmung zu begrenzen.



Hannover, 23.11.2015 | Klimawandel und Menschenrechte
Material zum Tag der Menschenrechte 2015
Die EKD hat eine Materialsammlung für Gottesdienste zum diesjährigen Tag der Menschenrechte veröffentlicht. Es stehen Hintergrundinformationen und vielfältige Texte und Ideen zur Verfügung. Der Internationalen Tag der Menschenrechte wird weltweit am 10. Dezember begangen.



Berlin, 21.11.2015 | Fracking im Globalen Süden
Schiefergas – eine Energiequelle für die Zukunft? (Aktuell 53)
Der weltweite Hunger nach Energie steigt und der Bedarf wird in den kommenden Jahrzehnten weiterhin stark zunehmen. Bis zum Jahr 2040 könnte sich laut der Internationalen Energieagentur (IAE) die globale Energienachfrage um schätzungsweise 37 Prozent erhöhen. Um den Energiebedarf auch in Zukunft stillen zu können, gewinnt neben den erneuerbaren Energien die Ausbeutung unkonventioneller Erdöl- und Erdgasvorkommen an Bedeutung.



Bielefeld-Bethel, 19.11.2015 | Für Klimagerechtigkeit und eine menschenwürdige Zukunft
Landessynode der Evangelischen Kirche von Westflen blickt auf UN-Klimakonferenz / Klimawandel – eine der größten Fluchtursachen
Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) setzt sich für ein verbindliches Klima-Abkommen zum Schutz vor globaler Erderwärmung, den Ausbau erneuerbarer Energien und eine umweltfreundliche, nachhaltige Lebensweise ein. Unter dem Motto »Gemeinsam für Klimagerechtigkeit und eine menschenwürdige Zukunft« verabschiedete die Westfälische Landessynode am Donnerstagabend (19.11.) ein Positions- und Strategiepapier zum konsequenten Klimaschutz.



Bremen, 11.11.2015 | EKD Synode 2015 zu Klimaverhandlungen in Paris
2. Tagung der 12. Synode der EKD, 8. bis 11. November
Bei der bevorstehenden Weltklimakonferenz in Paris soll sich die Bundesregierung dafür einsetzen, das verbindliche 1,5/2-Grad-Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung völkerrechtlich verbindlich zu verankern und einen Umstieg auf erneuerbare Energien sowie eine transparente Überprüfung zu vereinbaren. Zudem soll die Bundesregierung den Ausstieg aus der Kohlekraft bis 2040 einleiten. Umweltschädliche Subventionen in Höhe von jährlich 50 Milliarden Euro sollen abgebaut werden. ...



Schwerte, 28.09.2015 | Keine Patente auf konventionell gezüchtete Pflanzen und Tiere!
Brot für die Welt, kirchliche Umweltbeauftragte und evangelischer Dienst auf dem Land unterstützen Aufruf gegen Auswüchse bei der Erteilung von Biopatenten
Am 4. Oktober feiern Christinnen und Christen in diesem Jahr das Erntedankfest und danken Gott für eine gute Ernte und für die Vielfalt der Nahrungsmittel: Kirchen werden liebevoll mit einer Vielzahl an Früchten, Gemüsen und vielleicht auch einer kunstvoll gestalteten Erntekrone geschmückt. Diese Vielfalt ist nicht nur ästhetisch schön, sondern auch für die Sicherung der Welternährung unerlässlich. Denn nur durch eine große Vielfalt an Zuchtmaterial ist es möglich, immer wieder neue widerstandsfähige Pflanzen zu züchten. Insbesondere angesichts des Klimawandels wird dies zukünftig noch wichtiger werden



Berlin, 23.09.2015 | Fracking verbieten, Klima schützen, Energiewende voranbringen
Breites Bündnis wendet sich an Bundestag
Die Verhandlungen über das Fracking-Regelungspaket im Bundestag, die vor der Sommerpause aufgrund von unüberbrückbaren Differenzen zwischen CDU/CSU und SPD auf Eis gelegt worden sind, sollen wieder aufgenommen werden.  Vertreter aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen wie Kirche, Gewerkschaft, Umweltschutz und Entwicklungspolitik wenden sich an die Fraktionen im Bundestag und erinnern an die Gefahren des Fracking für die Natur, das Klima und die menschliche Gesundheit.



Ältere Artikel, Meldung und Veröffentlichungen ...

finden Sie bei den jeweiligen Themen, den Publikationen oder im Archiv. Bitte nutzen Sie die Navigation in der linken Spalte oder die Suche.

Die Pressemitteilungen und Veröffentlichungen sind jahrgangsweise organisiert und die Einträge aus den einzelnen Jahren finden sie in den jeweiligen Ordnern. Die jeweils aktuellsten Meldungen finden sich unter dem Stichwort Aktuelles Zu den Einzelthemen kommen sie auch über Themen 

Archiv 2015



Archiv 2014



Archiv 2013



Archiv 2012



Archiv 2011



Archiv 2010



Archiv 2009



Archiv 2008



Archiv 2007



Archiv 2006 und früher



Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2016 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 31.01.2016 21:47