Gruppenbild AGU, 2011

Arbeitsgemeinschaft Umweltbeauftragte

Die Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der Gliedkirchen in der EKD (AGU) ist ein Zusammenschluß, der von ihren Landeskirchen ernannten Beauftragten für Umweltfragen und ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Berlin, 23.03.2015 | Breite Kritik am Fracking-Regelungspaket
Schutz von Mensch, Natur und Wasser nicht gewährleistet
Verbände und Organisationen aus unterschiedlichen Teilen der Gesellschaft haben heute, zwei Tage vor der entscheidenden Kabinettssitzung, den von der Bundesregierung vorgeschlagenen Rechtsrahmen zur Förderung von Erdöl und Erdgas durch Fracking scharf kritisiert.



Lüneburg, 19.03.2015 | Wir fordern klare Signale der Bundesländer: JA zu einem bundesweiten, vom Bund erlassenen Gentechnik-Anbauverbot!
AGU spricht sich für bundesweite Anbauverbote für GVO aus
Die EU hat eine Änderung des Gentechnikrechts beschlossen, die es Mitgliedsländern erlaubt, nationale Anbauverbote für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) auszusprechen. Diese neue Rechtslage muss nun auch in Deutschland umgesetzt werden. Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt strebt an, die Regelung auf die Ebene der Bundesländer zu verlagern. Hierdurch könnte ein "Regelungsflickenteppich" entstehen, die weder der Landwirtschaft, noch der Lebensmittel verarbeitenden Industrie, am wenigsten jedoch den Verbraucherinnen und Verbrauchern die nötige Transparenz über gentechnikfreie Produkte verschaffen würde. Daher wendet sich die AGU - gemeinsam mit einer Vielzahl an Verbänden - an die Agrarminister der Bundesländer und bittet sie, sich für eine bundesweite Regelung einzusetzen.



Schwerte, Detmold, Dortmund, Börstel, 16.03.2015 | Quellen der Kraft - Spiritualität in Zeiten globaler Krisen
Tagung im Stift Börstel, 17.-19. Juni 2015
Weltweit beschreiben Christen und Christinnen die ökologische Krise auch als eine spirituelle Krise, als einen Verlust von Nähe und unmittelbarem Erleben. Unsere religiöse Sprache und unser spirituelles Leben muss sich (wieder) inspirieren lassen von Erfahrungen in der Natur und dem tiefen „Wissen“ unserer Mitgeschöpfe. Menschen, die sich lokal und global für Klimagerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung engagieren, brauchen Orte der Kraft, um die Quellen ihrer Hoffnung nicht versiegen zu lassen.



Hamburg und Stuttgart, 11.03.2015 | Rad-Pilgerreise von Hamburg nach Stuttgart
Nordkirche und ADFC
Der Beauftragte für Umweltfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Pastor Jan Christensen, und der Pilgerbeauftragte und Tourenleiter des ADFC, Georg Körner, organisieren gemeinsam eine Rad-Pilgerreise von Hamburg, dem Ort des 34. Evangelischen Kirchentages 2013, nach Stuttgart. Start der Tour ist am 19. Mai 2015 an der Pilgerkirche St. Jacobi in Hamburg. 



Schwerte und Detmold, 09.03.2015 | Unkraut auf Wegen zu kirchlichen Gebäuden
Die neue  Arbeitshilfe: "Flächen rund um die Kirche" die zusammen von der AGu, der Klimaschutzagentur der EKvW und der Lippischen Landeskirche herausgegben wird setze sich mit dem "Un"-kraut auf Wegen zu kirchlichen Gebäuden auseinander.



Berlin, 02.03.2015 | Menschenkette gegen Kohle
am 25. April am Tagebau Garzweiler bei Köln
Das Jahr 2015 ist entscheidend für die Frage, ob wir unsere Klimaschutzziele erreichen können. Die Bundesregierung entscheidet demnächst, ob die Energiekonzerne ihre CO?-Emissionen mindern und dafür Kohlekraftwerke abschalten müssen. Die NRW-Landesregierung diskutiert eine neue Leitentscheidung zur Braunkohlenpolitik und will den Tagebau Garzweiler verkleinern. Doch die Kohlelobby macht massiv Druck für ihre Interessen. Deshalb rufen wir mit einem starken Bündnis am 25. April zu einer Menschenkette durch den Tagebau Garzweiler II auf. Wir fordern: Bis hierhin und nicht weiter – der Kohleverstromung muss ein Ende gesetzt werden!



Schwerte, 18.02.2015 | „So viel Du brauchst“
Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit
„So viel Du brauchst“ – unter diesem Motto steht eine neue Fastenaktion in der Evangelischen Kirche von Westfalen. Sie beginnt am Aschermittwoch (18. Februar 2015) und endet am Ostersonntag (5. April 2015). Klimaschutz und Klimagerechtigkeit stehen im Mittelpunkt der Fastenzeit.



Berlin, 13.02.2015 | Ev. Kirche bei Anhörung zum Regelungspaket Fracking
Am 13. Februar 2015 nahm Dr. Gudrun Kordecki für die Evangelische Kirche in Deutschland an der Verbändeanhörung der Bundesregierung zu Fracking im Bundespresseamt in Berlin teil. Sie mahnte die Bewahrung der Schöpfung an und wies darauf hin, dass Fracking nicht mit der Energiewende der Bundesregierung in Einklang steht. Vor dem Bundespresseamt demonstrierten Bügerinitiativen gegen die geplante Regelung.



Schwerte, Berlin, 26.01.2015 | Stellungnahme zum vorgelegten Regelungspaket Fracking
zum Stand der Entwürfe vom Dezember 2014
Die AGU und der Beauftragte für Umweltfragen des Rates der EKD haben über den Bevollmächtigten des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union ihre Stellungnahme zum Regelungsentwurf "Fracking" vor. ...



Heidelberg, 22.01.2015 | Bundesumweltministerium fördert auch 2015 Klimaschutzmaßnahmen für Kirchen
Seit dem 1. Januar 2015 können kirchliche Antragsteller wieder neue Anträge im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) beim Projektträger Jülich einreichen. Die Förderung von Projekten läuft bereits seit dem Jahr 2008. Für kirchliche Antragsteller hält das BMUB ein eigenes Merkblatt zu den Fördermöglichkeiten bereit, das online abgerufen werden kann.



Ältere Artikel, Meldung und Veröffentlichungen ...

finden Sie bei den jeweiligen Themen, den Publikationen oder im Archiv. Bitte nutzen Sie die Navigation in der linken Spalte oder die Suche.

Die Pressemitteilungen und Veröffentlichungen sind jahrgangsweise organisiert und die Einträge aus den einzelnen Jahren finden sie in den jeweiligen Ordnern. Die jeweils aktuellsten Meldungen finden sich unter dem Stichwort Aktuelles Zu den Einzelthemen kommen sie auch über Themen 

Archiv 2015



Archiv 2014



Archiv 2013



Archiv 2012



Archiv 2011



Archiv 2010



Archiv 2009



Archiv 2008



Archiv 2007



Archiv 2006 und früher



Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2015 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 23.03.2015 21:41