Tagungsteilnehmer

Parlamentsbesuch und Partnerschaftsarbeit

Church of England und EKD: Meissen-Kommission tagte in Berlin

Begegnungen mit Vertretern des Deutschen Bundestags prägten die zurückliegende Tagung der Meissen-Kommission. Mit „Reformation und Politik“ hatten die Delegierten der Kirche von England und der EKD das Jahresthema der Lutherdekade für ihre Begegnung aufgegriffen. Im Blick außerdem: Partnerschaften zwischen evangelischen Kirchengemeinden in Deutschland und anglikanischen in Großbritannien.

 

(v.l.n.r). Holger Schwannecke, Hans Peter Wollseifer, Nikolaus Schneider, Martin Dutzmann

Berufsorientierung an kirchlichen Schulen intensivieren

Spitzengespräch zwischen EKD und Handwerk

Die Berufsorientierung von Schülern soll an kirchlichen Schulen intensiviert werden. Dafür sprachen sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in einem Spitzengespräch in Berlin aus. Angeregt wurden Kooperationen zwischen den Schulen und regionalen Handwerksorganisationen.

Welturaufführung des neuen Musicals

45.000 Besucher beim Gospelkirchentag in Kassel

Bischof Martin Hein: Augen vor den vielen Nöten in der Welt nicht verschließen

Mit einem Festivalgottesdienst in der Kasseler Innenstadt ist am Sonntag der 7. Internationale Gospelkirchentag zu Ende gegangen. In seiner Predigt vor mehreren Tausend Besuchern rief der kurhessische Bischof Martin Hein dazu auf, die Augen vor den vielen Nöten in der Welt nicht zu verschließen.

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer

Flüchtlingsdramen im Mittelmeer

EKD fordert europäische Seerettung

Angesichts der jüngsten Flüchtlingstragödien im Mittelmeer fordert die EKD ein gemeinsames Seerettungssystem der europäischen Länder. „Die Rettung von Menschen muss unbedingt Vorrang vor dem Schutz von Grenzen haben“, sagte der Vorsitzende der EKD-Kammer für Migration und Integration, Volker Jung, am Mittwoch in Darmstadt. Dass es bisher kein EU-Rettungssystem gebe, nannte er eine „Schande“.

 

Menschen in einem Flüchtlingslager

Mit Herz bei den Notleidenden

Die Diakonie Katastrophenhilfe feiert 60. Geburtstag

Jahrhundertflut in Deutschland, Taifun auf den Philippinen, Bürgerkrieg in Syrien: Seit 60 Jahren unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe Menschen in solchen Krisen. Die Aufgaben nehmen eher zu als ab.

Foyer des EKD-Kirchenamtes

„Am Anfang war das Wort“

EKD-Kirchenamt lädt am 19. September zu Talk, Musik und Lichtkunst

Erstmals beteiligt sich das EKD-Kirchenamt in Hannover an der Langen Nacht der Kirchen in Hannover.  Am 19. September ab 18:00 Uhr steht das Foyer im Mittelpunkt. Verwandelt in eine „Lutherlounge“ bietet das Haus vielfältiges Programm, organisiert vom Kulturforum der Mitarbeitenden: Margot Käßmann berichtet über Perspektiven auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017.

News

Reformation und Politik

Christliches Leben ist ein Leben auf Zukunft hin. Für die Kirche bedeutet das, dass sie sich aktiv beteiligt an Bemühungen, diese Welt gerechter zu gestalten und zu einem Ort guten Lebens auch für zukünftige Generationen zu machen.

Kalenderblatt September 2014


Selbstbestimmung und Fürsorge

Die Beschäftigung mit der eigenen Sterblichkeit "in gesunden Tagen" ist nicht einfach. Wer soll denn an meiner Stelle entscheiden, wenn ich es nicht mehr selbst kann? Das Gesetz gibt einen sehr weiten Rahmen vor - die Christliche Patientenvorsorge will hier helfen und Orientierung geben.

Christliche Patientenvorsorge

Hilfe für Flüchtlinge

Die Lage der Flüchtlinge im Nordirak verschärft sich von Tag zu Tag. Humanitäre Hilfe wird dringend benötigt. Auch in anderen Regionen wie z.B. in Syrien leiden Menschen Not. Die Diakonie Katastrophenhilfe ruft zu Spenden auf.

Millionen von Menschen auf der Flucht