Christus ist auferstanden

In diesem Jahr feiern alle Christen am 20. April Ostern

Westliche und orthodoxe Christen feiern in diesem Jahr beide am 20. April Ostern. Das ist etwas Besonderes. Denn seit Jahrhunderten trennen nicht nur verschiedene Kirchenlehren die westliche und die orthodoxe Christenheit, sondern auch unterschiedliche Termine der Feiertage.

"Fühlt, die Steine sind kalt und hart"

Ostergärten und Kreuzwegstationen lassen das Osterfest für Kinder lebendig werden

Geschichten vom Osterhasen sind für Kinder leichter verständlich als der Leidensweg Jesu und seine Auferstehung. In Ostergärten und Kinderkreuzwegen erfahren Kinder mit allen Sinnen, warum wir Ostern feiern.

Palmsonntagsprozession in Jerusalem

Leiden, Kreuz und Auferstehung

Die Karwoche ist von der Vorbereitung auf Ostern geprägt

Mit dem Palmsonntag hat am 13. April die Karwoche begonnen, in der Christen des Todes Jesu am Kreuz gedenken. Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag - die ganze Woche ist von der Vorbereitung auf Ostern geprägt, dem ältesten und höchsten Fest der Christenheit.

Landschaft im Süden von Bangladesch (Foto: Brot für die Welt / Norbert Neetz)

Höchste Zeit für ambitionierte Klimapolitik

Brot für die Welt fordert Einsatz für starke EU-Klimaziele

„Brot für die Welt“ fordert den Einsatz der deutschen Politik für starke EU-Klimaziele. Der aktuelle IPCC-Weltklimabericht enthalte starke Argumente für eine entschlossene Klimapolitik. „Der Bericht belegt, dass global ein fundamentaler Wechsel der Energiesysteme notwendig ist.“

v.l.n.r. Claudia Janssen, Nikolaus Schneider, Simone Mantei

Vision von einer geschlechtergerechten Kirche

EKD-Ratsvorsitzender und Synoden-Präses eröffnen Studienzentrum

„Verkrustungen einer jahrtausendealten Männertheologie und Männerkirche wurden - Gott sei Dank - in den letzten 40 Jahren von Frauen schon aufgebrochen, sagte der Ratsvorsitzende, Nikolaus Schneider. Die Präses der Synode, Irmgard Schwaetzer, verwies in einer Tischrede während des „Festmahls“, auf die vielfältigen Erfolge.

Auftanken – Der Pastor an der Tankstelle

Projekt des Monats April der Internetplattform „Kirche im Aufbruch“

An der Tankstelle über Gott und die Welt ins Gespräch kommen: Eine Kirchengemeinde hat es möglich gemacht. Mit frischer Nahrung für die Seele und vollem Tank konnten die Menschen weiterfahren.


"Das A und O des Lebens finden"

Als der auferstandene Christus seinen Jüngern begegnet, trägt er ihnen auf, die Botschaft von der Macht des Lebens in alle Himmelsrichtungen auszubreiten. Die Freie evangelische Gemeinde Bonn spiegelt, dass diese Botschaft inzwischen um den Erdball gegangen ist.

ZDF, 20. April live ab 09.30h

Für eine gerechte Gesellschaft

Vom Sozialwort zur Sozialinitiative - Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft. Mit der Sozialinitiative knüpfen evangelische und katholische Kirche an ihr Sozialwort von 1997 an. Was vor 17 Jahren zu Papier gebracht wurde, fand im politischen Raum große Resonanz.

www.sozialinitiative-kirchen.de