Konfirmations-Glückwunschkarten alt und neu

Mündigkeit statt Kirchenzucht

Wie die Konfirmation entstand und was sie heute bedeutet

Vor 350 Jahren sorgte Philipp Jakob Spener dafür, dass sich die lokale hessische Sitte der Konfirmation in ganz Deutschland ausbreitete. Seither hat sich vieles grundlegend geändert.

Peter Dabrock (Foto: Ethikrat)

EKD-Ratsvorsitzender gratuliert Peter Dabrock

Erlanger Theologe wurde zum Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats gewählt

Peter Dabrock verbinde Sachkompetenz mit ethischer Orientierung, sagte Heinrich Bedford-Strohm. Das Gremium wählte Dabrock, der Professor für systematische Theologie in Erlangen ist, zu seinem Vorsitzenden für die nächste vierjährige Amtszeit.

Mitglieder des evangelischen Seelsorgevereins in Warschau. (Foto: privat/Franziska Clauss)

Gemeindegründung in Polen: Wir sind die Neuen!

Simon von Kleist hat in Warschau die erste EKD-Gemeinde in Polen gegründet

In einem Land mit 90 Prozent Katholiken und einer schwierigen gemeinsamen Geschichte ist die Gründung einer Auslandsgemeinde etwas Besonderes. Gläubige in Polen haben diesen Schritt gewagt. Seit 2011 feiern sie deutschsprachige Gottesdienste in der Hauptstadt Warschau.

Kirschblüten

Trügerische Kirschblüte in Tomioka

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie schildert Eindrücke von einem Spaziergang durch das Fukushima-Sperrgebiet

30 Jahre Tschernobyl, fünf Jahre Fukushima. Die Jahrestage trafen sich in diesem Frühjahr. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie und Margot Käßmann, Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für das Reformationsjubiläum 2017, waren auf Einladung der "United Church of Christ" in Japan im Fukushima-Sperrgebiet unterwegs.

Pfarrer Thomas-Dietrich Lehmann, Gefängnisseelsorger in Berlin Moabit

Seelsorge im Panopticon

Kirchliche Arbeit hinter Gefängnismauern erfordert viel Idealismus und oftmals auch klare Kante

Das Wort "Extremsport" benutzt Pfarrer Lehmann gern, wenn er seinen Job in der Justizvollzugsanstalt Moabit beschreibt. Seit 2010 kümmert er sich um evangelische Seelsorge für Kleinkriminelle und Schwerverbrecher. Dafür ist er ausgestattet mit Beichtgeheimnis und Schweigepflicht, sowie Tabak, Kaffee und Süßigkeiten – für Notfälle.

Kinder aus der weißrussischen Gomel-Region steigen in Hannover aus dem Flieger

Urlaub von der Katastrophe

30 Jahre nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl kommen noch immer Ferien-Kinder nach Deutschland

Es ist Hilfe mit langem Atem. 30 Jahren nach der Reaktorkatastrophe nehmen Gasteltern auch in diesem Jahr wieder Kinder aus Weißrussland auf. Die Aktion "Hilfe für Tschernobyl-Kinder" der hannoverschen Landeskirche verschaffte schon Zigtausenden Ferienwochen abseits ihrer strahlenverseuchten Heimat.

News

Themenportal Flüchtlinge

Fast 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht - die höchste jemals dokumentierte Zahl. Seit jeher engagieren sich Evangelische Kirche und Diakonie in Landeskirchen, Organisationen, Einrichtungen und Gemeinden für Flüchtlinge.

www.ekd.de/fluechtlinge


Reformationsjubiläum

Die 95 Thesen, die Luther am 31. Oktober 1517 publik gemacht hat, haben viel in Bewegung gebracht und Neues angestoßen. Genau genommen ist diese Bewegung 500 Jahre lang nie wieder ganz zum Stillstand gekommen. Und das soll sie auch nicht.

Themenportal Reformationstag
Kalenderblatt zum Themenjahr
Themenheft: "Reformation und die Eine Welt"

erlassjahr.de

Um Entwicklung zu finanzieren, nehmen viele ärmere Länder Kredite aus dem Ausland auf. Das ist an sich nichts Schlechtes, doch wenn Kredite ungeachtet der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Schuldner aufgenommen und vergeben werden, dann wird die Rückzahlung zum Problem. Das deutsche Entschuldungsbündnis erlassjahr.de will die Lücke in der globalen Finanzarchitektur schließen.

www.erlassjahr.de