Archiv 2011

zurück

Förderprogramme des BMU auch für Kirchen

Die AGU begrüßt es, dass ab Januar 2012 wieder kirchliche Antragesteller wieder für drei Monate Anträge an die Förderprogramme der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums stellen können. Die Förderprogramme wurden im Sommer 2008 erstmalig aufgelegt. In der Zwischenzeit hat sich eine Vielzahl kirchlicher Antragsteller vor allem so genannte Klimaschutzteilkonzepte für Liegenschaften erstellen lassen. In diesen werden neben investiven insbesondere auch nicht-investive Maßnahmen, mit denen Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen in den zuvor ausgiebig untersuchten Liegenschaften deutlich vermindert werden können, dargestellt. 

Eine Reihe von Landeskirchen haben bereits sehr unterschiedliche Projektanträge gestellt und bewilligt bekommen.

Weitere Informationen und Beratung für die kirchlichen Antragsteller bietet Oliver Foltin vom Projektbüro Klimaschutz der EKD unter: www.projektbuero-klimaschutz.de


Copyright © 2021 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Dienstag, 18. Mai 2021 16:31