Zum Inhalt
Position

Egal, warum die Menschen über das Meer fliehen: Wenn sie unterwegs in Seenot geraten, brauchen sie Hilfe. Das gebietet die Menschlichkeit. Das gebietet die Nächstenliebe.

Präses Manfred Rekowski

Manfred Rekowski
Vorsitzender der Kammer für Migration und Integration der EKD

Die Bibel

Er antwortete und sprach: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst."

Mehr zum Thema

Position

Es ist höchste Zeit, dass wir uns intensiver mit den Fragen der Digitalisierung beschäftigen. Das ist keine Entwicklung, die sich aufhalten lässt. Sie hat längst unser Leben verändert und sie wird weiter unser Leben verändern.

Volker Jung

Volker Jung
Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Die Bibel

Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark!

Mehr zum Thema

Schwerpunkte der EKD

  • Seit dem Reformationsjubiläum 2017 ist der Reformationstag wieder verstärkt im Blick der Gesellschaft. Mit der Herausgabe einer „Flugschrift zum Reformationstag 2018“ möchte die EKD diesen Aufwind für den Reformationstag weiter befördern und Partner in Politik, Zivilgesellschaft und Kultur zur gemeinsamen Gestaltung des Feiertags einladen.

  • Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem Fest unter freiem Himmel ist die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, in den Ruhestand verabschiedet worden. Landesbischof Ralf Meister würdigte Käßmann in der Marktkirche in Hannover als „Frau mit einem außerordentlichen Charisma“.

  • Die Beschäftigten in allen Bundesländern des Nordens können sich schon in diesem Herbst über einen arbeitsfreien Tag am 31. Oktober freuen. Nach Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen hat am 20. Juni auch der Landtag in Bremen dem Reformationstag als neuem gesetzlichen Feiertag zugestimmt. Die evangelische Kirche in Bremen begrüßte die Entscheidung der Bürgerschaft.

Service

Stellenbörse

Sie suchen eine Anstellung, eine Ausbildung oder ein Praktikum? In der Stellenbörse der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie finden Sie Angebote kirchlicher und diakonischer Träger und Einrichtungen – von A wie Auslandspfarrerin bis Z wie Zytologieassistent.

Zur Stellenbörse

  • Im Kielwasser der gestiegenen Flüchtlingszahlen ist die Konversion von islamischen Asylbewerbern zum Christentum kein unumstrittenes Argument mehr für eine Anerkennung. In manchen Anhörungen werde offenbar „die Grenze zur theologisch wie rechtlich sehr zweifelhaften Glaubensprüfung überschritten“, kritisiert die oberfränkische Regionalbischöfin Dorothea Greiner.

  • Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat die deutsche Politik zur Fluchtursachenbekämpfung scharf kritisiert. Leider gehe es derzeit vor allem darum, „wie Entwicklungszusammenarbeit am effektivsten Flüchtlinge aus Europa fernhalten kann“, sagte Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel bei der Vorstellung der Jahresbilanz ihrer Hilfsorganisation in Berlin.

  • Seit einem Jahr darf die „Iuventa“ im Mittelmeer keine Flüchtlinge mehr retten.Der 26-jährige Kirchenvorsteher Jonas Buja war mit dem Schiff mehrmals im Einsatz. Jetzt berichtet auch ein Dokumentarfilm darüber.

  • Die von der Stiftung Orgelklang als „Orgel des Monats August 2018“ gewürdigte Orgel befindet sich in der Kirche zu Schönburg im Burgenland (Sachsen-Anhalt). Durch die derzeitige Sanierung des Instruments für Gottesdienste und Konzerte sollen Gemeinde und Region gleichermaßen profitieren.

  • Beim Projekt „Trendsetter Weltretter“ sind Menschen eingeladen, neue Wege zu gehen und Ungewohntes für ein gutes Leben für alle auszuprobieren. Mit der ökumenischen Mitmachaktion wollen die christlichen Kirchen in der Pfalz und die Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz für einen nachhaltigen Lebensstil werben.

  • Gut zwei Stunden dauert die Fahrt des Kutters „Gorch Fock“ von Neuharlingersiel Richtung Spiekeroog und Langeoog. Alle 14 Tage zwischen Juni und August fährt Urlaubsseelsorgerin Heike Pendias hinaus zur Abendandacht auf der Nordsee. Das Beten bei See- und Wellengang ist für die Urlauber an Bord ein besonderes Erlebnis.