Zum Inhalt
Position

"Schaut hin" soll eine Aufforderung sein, Kraftquellen unseres Lebens neu zu entdecken. Christus ist mitten unter uns. Ihn neu zu entdecken, und zwar ökumenisch, das ist die größte Kraftquelle, die ich mir vorstellen kann.

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Vorsitzender des Rates der EKD

Die Bibel

Schaut hin!

Mehr zum Thema

Position

Christi Himmelfahrt heißt nicht, dass Christus weg ist, sondern das genaue Gegenteil: Christus ist da und öffnet den Himmel für uns.

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Vorsitzender des Rates der EKD

Die Bibel

Was steht ihr da und seht gen Himmel?

Apostelgeschichte 1
11

Mehr zum Thema

Position

Die Zehn Gebote erweisen sich auch in Zeiten des digitalen Wandels als hilfreiches Geländer für ein Leben in Freiheit und Verantwortung.

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Vorsitzender des Rates der EKD

Die Bibel

Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.

Mehr zum Thema

Position

Es ist eine Kraft da in der Gemeinschaft der Trauernden, nur ganz tief drinnen in der Seele. Aber sie ist da, als Nähe, Trost, als Hoffnung.

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Vorsitzender des Rates der EKD

Die Bibel

Darum tröstet euch untereinander und einer erbaue den andern, wie ihr auch tut.

Mehr zum Thema

Position

Wir werden die zivile Seenotrettung nach Kräften unterstützen, solange Menschen weiter zu Hunderten im Mittelmeer ertrinken und niemand sonst sie rettet.

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Vorsitzender des Rates der EKD

Die Bibel

Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Mehr zum Thema

Website

Ökumenischer Kirchentag 2021

Der 3. Ökumenische Kirchentag vom 13. bis 16. Mai 2021 - digital und dezentral. „Schaut hin“ (Markus 6,38) lautet das Leitwort für den Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt am Main. Nach dem Wunsch der Gastgeber-Kirchen soll er wichtige Impulse geben - innerkirchlich und für die Gesellschaft.

Website

Prävention

Aktiv gegen sexualisierte Gewalt

Die evangelischen Landeskirchen sind sich ihrer Verantwortung bewusst, wirksame Maßnahmen zur Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt durch kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ergreifen.

Themenseite

Schwerpunkte der EKD

Service

Stellenbörse

Sie suchen eine Anstellung, eine Ausbildung oder ein Praktikum? In der Stellenbörse der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie finden Sie Angebote kirchlicher und diakonischer Träger und Einrichtungen – von A wie Auslandspfarrerin bis Z wie Zytologieassistent.

Zur Stellenbörse

  • Der ehemalige Präsident der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Prof. Dr. Dr. h. c. Wilfried Hartmann, feiert am Sonntag (16. Mai) seinen 80. Geburtstag. Der Leitende Bischof, Landesbischof Ralf Meister (Hannover), sendet Glück- und Segenswünsche und verbindet sie mit einem Dank für Hartmanns langjähriges ehrenamtliches Engagement für die VELKD.

  • Das Evangelische Gymnasium Nordhorn hat den Deutschen Schulpreis gewonnen. Die Leiterin der Bildungsabteilung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Birgit Sendler-Koschel, freut sich über diese Auszeichnung für eine Schule in evangelischer Trägerschaft: „Schüler*innen lernen Haltung und Mut durch Engagement und Vernetzung im Sozialraum.

  • Anlässlich des Internationalen Tages der Familie am 15. Mai fordern der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Prälat Dr. Martin Dutzmann, und der Leiter des Kommissariats der Deutschen Bischöfe - Katholisches Büro in Berlin, Prälat Dr. Karl Jüsten, mehr Engagement bei der Zusammenführung der Familien von Flüchtlingen und subsidiär Geschützten.