Zum Inhalt
Position

Wir sind dankbar für die vielen Menschen, die sich heute aus Überzeugung für die Mitgliedschaft in ihrer Kirche entscheiden. Unser Land wäre ärmer und kälter ohne sie.

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Vorsitzender des Rates der EKD

Die Bibel

Ihr seid das Salz der Erde.

Mehr zum Thema

Position

„Die Kriminalisierung der Seenot-Rettung muss ein Ende haben“

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm
Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

Die Bibel

Er antwortete und sprach: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst."

Mehr zum Thema

Position

Es ist höchste Zeit, dass wir uns intensiver mit den Fragen der Digitalisierung beschäftigen. Das ist keine Entwicklung, die sich aufhalten lässt. Sie hat längst unser Leben verändert und sie wird weiter unser Leben verändern.

Volker Jung

Volker Jung
Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Die Bibel

Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark!

Mehr zum Thema

Seenotrettung im Mittelmeer

Ihre Cookie-Einstellungen verbieten das Laden dieses Videos

Schwerpunkte der EKD

  • 80 Jahre nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges plant der Berliner Dom eine Versöhnungsgeste in Richtung Polen. Am 1. September, dem Tag des deutschen Überfalls, soll in einem Gottesdienst eine Partnerschaftsvereinbarung zwischen der Domgemeinde und der Warschauer St. Trinitatisgemeinde als „starkes Zeichen für Erinnern und Versöhnen“ unterzeichnet werden.

  • Bewundernswert ist, mit welcher Geschwindigkeit der Versöhnungsprozess in Ruanda gelingt – und wie er einhergeht mit politischer Konsolidierung. Wolfgang Gern lehrt Theologie an der protestantischen Universität von Ruanda und schildert Eindrücke aus einem 25 Jahre nach dem Ende des Genozids, trotz allem, boomenden Land.

  • Unter dem Motto „Friedensklima“ erscheint heute das Materialheft zum diesjährigen Bittgottesdienst für den Frieden. Damit soll während der FriedensDekade vom 10. bis 20. November 2019 der Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und gerechten, lebensförderlichen und friedlichen Lebensbedingungen der Menschen untereinander in den Fokus rücken.

Service

Stellenbörse

Sie suchen eine Anstellung, eine Ausbildung oder ein Praktikum? In der Stellenbörse der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie finden Sie Angebote kirchlicher und diakonischer Träger und Einrichtungen – von A wie Auslandspfarrerin bis Z wie Zytologieassistent.

Zur Stellenbörse

  • „Es muss einen Mechanismus geben, der dieses unwürdige Drama verhindert, dass gerettete Menschen wochenlang auf Rettungsschiffen auf dem Meer ausharren müssen“, sagte EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm und fordert einen europäischen Verteilungsmechanismus bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer.

  • Die Handelsschifffahrt auf dem Mittelmeer hat nach Beobachtungen der Deutschen Seemannsmission ihren Kurs geändert, um Flüchtlingsrouten zu umfahren.„Reedereien nehmen die Kosten von längeren Routen in Kauf, um sich nicht dem Vorwurf der indirekten Schlepper-Hilfe auszusetzen“, sagt Seemannsdiakon Markus Schildhauer.

  • Mehrere europäische Kirchenverbände fordern vor dem Treffen der EU-Innen- und Justizminister in Helsinki eine neue EU-Seenotrettung. Außerdem verlangten sie ein Ende der Kriminalisierung privater Seenotretter, einen EU-Notfallplan für Bootsflüchtlinge und das Ende der Kooperationen mit Libyen und Anrainerstaaten, in denen Menschenrechte nicht gesichert seien.

  • Die Kirchen in Deutschland haben auch im Jahr 2018 weiter an Mitgliedern verloren.

  • Pressemitteilung

    Unterwegs Gott begegnen

    Eine Andacht unter dem Sternenhimmel auf Spaniens höchstem Berg, eine Tea-Time auf einem Kreuzfahrtschiff, ein Gespräch am Lagerfeuer auf dem Campingplatz: Im Urlaub bieten sich vielfältige Gelegenheiten, auf ansprechende Weise mit Glaubensfragen in Berührung zu kommen.

  • „Beim Kiten kriegt man den Kopf frei“, sagt Erik Neumann, erster „Kite-Pastor“ der hannoverschen Landeskirche. Wenn Anfänger und passionierte Wassersportler sich auf Brett austoben, bietet er in seinen Kite-Camps Gespräche über Glauben und Lebensthemen an. „Da gibt's kein frommes Gerede“, sagt er, da kommt viel Persönliches auf den Tisch.