Archiv 2014

zurück

Mobilität - Zur Zukunft eines menschlichen Grundbedürfnisses

Tagung der Ev. Akademie Rheinland vom 13. bis 14.06.2014

Mobilität ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Dieses Grundbedürfnis hat gerade in der modernen Gesellschaft massiv an Bedeutung gewonnen. Die Individualisierung der Gesellschaft ist eng mit einer kontinuierlich wachsenden individuellen Mobilität verbunden. Das führt nicht nur zu einer sehr energieintensiven Lebensweise, es hat auch Folgen für die Infrastrukturangebote der Städte, die Trennung der Orte von Arbeit und Freizeit und den individuellen Lebensstil.

Immer mehr Menschen erkennen deshalb auch die Nachteile und Schattenseiten einer dominierenden individuellen Mobilität. Alternative Mobilitätsformen werden an vielen Orten erprobt. Auch in den Kirchen findet ein Umdenken statt. So gibt es Beispiele für Car-Sharing, Autofasten, Verzicht auf lange Flugreisen, Fahrgemeinschaften, günstige Nahverkehrstickets, Forderungen nach verbesserten Angeboten in Nahverkehrssystemen.

Die Tagung diskutiert die Entwicklungen in unserer Mobilitätsgesellschaft und fragt nach Alternativen. Ein Schwerpunkt der Tagung liegt auf kirchlichen Initiativen, die auf das Thema aufmerksam machen und nach alternativen Mobilitätsformen suchen.

Mobilität

Für die Deutschen Aktionstage der Nachhaltigkeit im Juni 2014 stehen vielfältige Aktionsmöglichkeiten für die Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Gruppen zur Verfügung.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2019 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Montag, 28. Januar 2019 21:46