Umweltfreundliche Beschaffung

zurück

Ökotipps zur Weihnachtszeit 2014

Ab dem 1. Dezember beim Institut für Kirche und Gesellschaft erhältlich

Die Ökotipps zur Weihnachtszeit sind wieder da!

„Alle Jahre wieder ...“. Wer kennt nicht dieses schöne alte Weihnachtslied. Wieder einmal steht das Weihnachtsfest bevor und während die Vorbereitungen vielerorts auf Hochtouren laufen, drängt sich die Frage auf, ob das denn alles ökologisch vertretbar ist: Weihnachtsbaum, Baumschmuck, Kerzen, Backen, Basteln, Schenken, Verpacken ...

In den Ökotipps zur Weihnachtszeit stellen wir ökologisch Wissenswertes und Nützliches rund um das Weihnachtsfest vor und geben auch Hinweise auf ökologische Aspekte zur Silvesterfeier. Wir möchten Sie dabei unterstützen, die Advents- und Weihnachtszeit zu genießen, zur Ruhe zu kommen und dabei einen kleinen Beitrag zur Bewahrung der guten Schöpfung Gottes zu leisten.

Die diesjährige Auflage wurde vollständig überarbeitet und bekam ein neues Layout. Einzelexemplare kosten 3,00 Euro incl. Porto und Verpackung. Bei Bestellungen ab 20 Exemplaren sind auf Anfrage Staffelpreise möglich.

Die 64-seitige Broschüre kann bestellt werden bei:
Fachbereich Nachhaltige Entwicklung im
Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen
Auf dem Tummelplatz 8
58239 Schwerte
gudrun.kordecki@kircheundgesellschaft.de
Tel: 02304/755-331
Fax: 02304/755-318
www.kircheundgesellschaft.de

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und ein frohes Weihnachtsfest. 

Wir kaufen anders

Die Servicestelle „Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie“ der evangelischen Landeskirche in Baden berät alle kirchlichen Einrichtungen innerhalb der EKIBA zu Fragen der öko-fair-sozialen Beschaffung.

Zukunft einkaufen

'Zukunft einkaufen' verfolgt als Ziele die Reduktion des Verbrauchs von Energie und Ressourcen in Kirchen und ihren Einrichtungen und Umstellung der Beschaffung auf der Grundlage ökologischer und sozialer Kriterien in Richtung Nachhaltigkeit.

Zukunftsfähiges Wirtschaften

Kirchen haben viele Möglichkeiten, selbst umweltfreundlich und fair zu wirtschaften. Welche Angebote und guten Beispiele zukunftsfähigen Wirtschaftens gibt es bereits? Wie sehen die Schwerpunkte in den einzelnen Landeskirchen aus? Die Internetplattform zu-wi.de von Brot für die Welt will zur „Entwicklungspolitik mit dem Einkaufskorb“ ermutigen.

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Mittwoch, 11. Juli 2018 22:23