Der Arbeitskreis der EKU-Stiftung für kirchengeschichtliche Forschung beschäftigt sich mit der Kirchengeschichte Preußens und ihren bis heute fortlebenden Traditionen. Der Arbeitskreis besteht aus 18 Theologen und Historikern, die ihre Forschungsarbeiten diskutieren und mittels Publikationen und Tagungen der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Neben der Grundlagenforschung werden insbesondere Editionsprojekte vom Arbeitskreis durchgeführt.

Derzeit bereitet der Arbeitskreis die Edition der Protokolle der Kirchenleitung(en) der Altpreußischen Union (1945 bis 1948) und eine Publikation zu den Kirchenordnungen bzw. Grundordnungen der ehemals preußischen Kirchenprovinzen nach 1945 vor.

Der Arbeitskreises wird von der EKU-Stiftung finanziert. Für größere Projekte kooperiert der Arbeitskreis mit kirchengeschichtlichen Vereinigungen und den Landeskirchen, die ehemals zur preußischen Landeskirche gehörten, zusammen.

Aktuelles
Neuerscheinung
UC31_EZA

Diese biographische Dokumentation gewährt tiefe Einblicke in das Leben Wilhelm Philipps insbesondere während seiner Zeit als Vorsteher des Ev. Johannesstiftes in Berlin-Spandau, als ranghöchster Theologe der westfälischen Provinzialkirche sowie als Direktor der Inneren Mission im geteilten Berlin. Informationen zur Reihe Unio & Confessio hier.

Vorträge zum Download

Folgender Vortrag steht für Sie zum Download bereit:

Peter Maser: Mit Luther alles in Butter: Luther- und Reformationsfeiern 1983 und 2017


2021 Evangelische Kirche in Deutschland | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: 2021-12-27