Hand mit Notitzblock

EKD-Statistik

"Und diese Schätzung war die allererste ..." (Lukas 2, 2)

Mit einer Volkszählung begann nach dem Evangelium des Lukas im 2. Kapitel die christliche Geschichte, „... als Quirinius Landpfleger von Syrien war.“ Heutzutage zählt die evangelische Kirche die Daten über Kirchenmitgliedschaft, Taufen, Trauungen, Kirchensteuer und viele andere Dinge mehr.

  • Hausaufgabenhilfe für junge Flüchtlinge

    Die Kirche lebt von Mitwirkung. So beteiligen sich 1,1 Mio. Ehrenamtliche in allen Bereichen des kirchlichen Lebens. Auf jede hauptamtliche Arbeitskraft kommen für die verfasste Kirche etwa fünf Freiwillige, die ein brei­tes Spektrum von ehrenamtlichen Tätigkeiten ausfüllen.

    mehr erfahren
  • Herbststimmung im Luthergarten

    In 14.000 Kirchengemeinden wird Glaube gelebt und sichtbar. Über den Sonntagsgottesdienst hinaus sind sie Treffpunkt im Alltag und Ausgangspunkt vielfältiger Aktivitäten und persönlichen Engagements für unsere Gesellschaft. Das ist die Basis der evangelischen Kirche.

    mehr erfahren
  • Abstimmung auf einer Synodentagung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

    Evangelische Kirche ist "Kirche zum Mitmachen". Hier werden alle gebraucht. Gewählte Ehrenamtliche und ordinierte Theologinnen und Theologen teilen sich die Leitungs­verantwortung. Das spiegelt sich auf allen Ebenen von Kirchengemeinden über Kirchenkreise und Landeskirchen bis hin zu den gliedkirchlichen Zusammenschlüssen wider. 

    mehr erfahren
  • Taschenrechner und Steuerunterlagen auf einem Tisch.
    Statistik
    Kirchensteuer

    Die Arbeit der Kirche wird hauptsächlich durch ihre Mitglieder getragen. Damit ist die Kirchensteuer das Fundament aller Finanzierungen und ergibt zusammen mit steuerverwandten Mitteln wie Gemeindebeiträge und Kirchgeld mit 5,8 Milliarden Euro.

    mehr erfahren
  • Euroscheine

    Die Finanzstatistik 2014 zeigt, welche finanziellen Mittel den kirchlichen Einrichtungen im Jahr 2014 zugeflossen sind und für welche Zwecke sie verwendet wurden. Sie berücksichtigt damit rund 14.000 kirchengemeindliche Haushalte zuzüglich der Haushalte von Kirchenverwaltungen und anderen selbstständigen kirchlichen Einrichtungen wie Familienbildungsstätten, Friedhöfen etc.

    mehr erfahren