Foto zum Europäischen Stationenweg
Weste eines Notfallseelsorgers. (Foto: epd-Bild/Simone Viere)

Die Seele stärken

Notfallseelsorger diskutieren bei Kongress über Hilfen nach belastenden Erlebnissen

Was kann die Seele stärken, wenn jemand plötzlich mit einem Unglück konfrontiert ist? Was hilft den Helfern, zu bewältigen, wenn die Notlagen anderer ihren Job prägen? Ein Kongress in Hannover widmet sich dem Thema der Notfallseelsorge.

Frau hat Wutausbruch (Foto: pixabay)

Erstmal bis acht zählen...

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler gibt Tipps gegen Wutausbrüche

Was tun jene Zeitgenossen, die immer gleich an die Decke gehen und damit sich und andere belasten? Eine Pause einschalten, ehe man reagiert – ein Spaziergang oder wenigstens einmal tief durchatmen – das empfiehlt Susanne Breit-Keßler im Rahmen der Aktion "7 Wochen ohne".

Jörg Böthling baut gemeinsam mit den Kulina eine Anlage für Wasserfilter auf. (Foto: Jörg Böthling)

"Die Kulina lassen sich nicht so leicht unterwerfen"

Auslandspfarrer berichtet über sein Leben unter Ureinwohnern in Brasilien

15 Jahre war Frank Tiss als Pfarrer für die EKD im Nordosten Brasiliens tätig. Im Interview erzählt er, wie die Menschen dort mit Missionaren umgehen und warum er keinen einzigen Kulina getauft hat.

Schild auf dem Lutherweg. (Foto: epd-Bild/Sascha Willms)

"Die Eltern sollen nicht ablassen, das Beste für die Kinder zu wollen"

Interview mit Sebastian Gallander, der für einen guten Zweck auf dem "Lutherweg" pilgert

Gutes tun mit Geschichte verbinden – das macht Sebastian Gallander, indem er den "Lutherweg" pilgert und Spenden für Eltern kranker Kinder sammelt. Während des Pilgerns stellt Gallander fest, wie gut das zusammenpasst. Denn: Martin Luther fordert Eltern auf, sich für Kinder einzusetzen.

Flaggen der europäischen Länder. (Foto: epd-Bild/Thomas Ruffer)

Für ein solidarisches Europa

Zum 60. Jubiläum der Römischen Verträge

Vor 60 Jahren, am 25. März 1957, wurde mit den Römischen Verträgen der Grundstein für die Europäische Union gelegt. Die Erfolgsgeschichte, die damals begann, ist ins Stocken geraten. Doch eine EKD-Studie zeigt, dass sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen durchaus als Europäer versteht – und sich ein sozialeres Europa wünscht.

Denkmal für Anna von Lodron in Mindelheim (Foto: Martin Glauert)

Skandalös stark und mutig

Anna von Lodron war eine furchtlose Verfechterin der Reformation im katholischen Allgäu

Als Frau des berühmten Landsknechtsführers Georg von Frundsberg residierte Anna von Lodron im kleien Städtchen Mindelheim. Dort förderte sie reformatorische Bestrebungen und verteidigte sich gegen aufständische Bauern.


Themenportal Flüchtlinge

Fast 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht - die höchste jemals dokumentierte Zahl. Seit jeher engagieren sich Evangelische Kirche und Diakonie in Landeskirchen, Organisationen, Einrichtungen und Gemeinden für Flüchtlinge.

www.ekd.de/fluechtlinge

Die Lutherbibel 2017

Die Lutherbibel 2017 ist zum Reformationstag 2016 erschienen und seit dem 19. Oktober im Handel. Sichern Sie sich Ihr Exemplar der ersten Auflage der revidierten Lutherbibel!

Erfahren Sie mehr
Onlineshop der Deutschen Bibelgesellschaft