zur Stellenbörse

Projektleiter*in (75%) Profilgestaltung des Fachverbandes EKH sowie die Entwicklung der ehrenamtlichen Begleitung und Hilfe

Veröffentlicht am 15. Mai 2019

Arbeitsort
10115 Berlin
Bundesland
Berlin
Stellenumfang
Vollzeit
Voraussetzung
Wenn es für diese Stelle Voraussetzungen zur Religions- und Konfessionszugehörigkeit geben sollte, finden Sie Angaben dazu in der Stellenanzeige.
Ende der Bewerbungsfrist
07. Juni 2019

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Vorstandsbereich Sozialpolitik, Zentrum Engagement, Demokratie und Zivilgesellschaft, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n   Projektleiter*in (75%) Profilgestaltung des Fachverbandes EKH sowie die Entwicklung der ehrenamtlichen Begleitung und Hilfe. Ausschreibungsziffer 1345, befristet bis 30.4.2022

Aufgabenbeschreibung

  • Leitung und inhaltliche Ausgestaltung des Projektes
  • Entwicklung der Strukturen im Fachverband
  • Vernetzung verschiedener Akteure im Krankenhaus-/ Pflege-Bereich sowie im Bereich der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen
  • Vernetzung und Kooperation mit haupt- und ehrenamtlichen Strukturen in diesen Arbeitsfeldern
  • Gestaltung eines verbandlichen Profilbildungsprozesses
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven für das ehrenamtliche Engagement im kirchlich-diakonischen Bereich
  •  

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Politik- oder Sozialwissenschaften
  • gute Kenntnisse von Fachverbandsstrukturen
  • Netzwerk- und Beratungskompetenz
  • Fähigkeit zu selbständigem und konzeptionellem Arbeiten
  • gute Fähigkeiten in der eigenverantwortlichen Projektsteuerung und dem Mittel-Controlling
  • Erfahrung in Begleitung von Ehrenamtsprojekten
  • Kenntnisse von Methoden der Erwachsenen-Bildung
  • erwünscht: Kenntnis von Akteuren und Strukturen im Bereich Krankenhäuser / Pflegeeinrichtungen
  • vertiefte Kenntnisse der Strukturen der Diakonie und der Evangelischen Kirche
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln sowie Identifikation mit dem kirchlich-diakonischen Auftrag
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Freundlichkeit und verbindliches Auftreten
  • Belastbarkeit in Stresssituationen

Wir bieten

Wir bieten Ihnen:
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen der Zentrumsleiter Herr Ingo Grastorf (Tel.: 030 / 65211-1328) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 7. Juni 2019.