Epiphanias

Fest der Erscheinung des Herrn

An Epiphanias, dem 6. Januar, ziehen nach altem Brauch Kinder als Sternsinger singend von Haus zu Haus. Der Tag erinnert an den Besuch der Weisen aus dem Morgenland bei Jesus an der Krippe – und damit an das Erscheinen Gottes in der Welt. Daher kommt auch der Name Epiphanias, abgeleitet vom griechischen Wort „epiphaneia“ für „Erscheinung“.

Epiphanias wird auch Heilige Drei Könige oder Dreikönigstag genannt. Diese Tradition ist in vielen katholischen, aber auch in evangelischen Gegenden beheimatet. Epiphanias ist eines der ältesten kirchlichen Feste.

  • Foto mit Kerzen, Smartphone und Laptop zum Webangebot kirchenjahr-evangelisch.de

    Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag? Den Liturgischen Kalender können Sie mit wenigen Schritten in die Gemeindewebseite einbinden. Auch gibt es Plakatmotive für den Schaukasten oder Gemeindebrief.

    mehr erfahren
  • Benutzeroberfläche App zum Kirchenjahr

    Die App bietet alle Texte und Lieder nach der neuen „Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder“, die am 1. Advent 2018 eingeführt wurde. Zusätzlich bieten drei weitere Rubriken Anregungen und Informationen zu jedem Sonn- und Feiertag. Die App ergänzt das liturgische Angebot „kirchenjahr-evangelisch.de” im Internet

    mehr erfahren
  • Coverbild 'Nachhaltig durch das Kirchenjahr'

    Nachhaltigkeit ist nicht nur ein wichtiges Anliegen für Politik und Gesellschaft, sondern auch für die Kirche. Dementsprechend präsentieren wir Ihnen hier hilfreiche Materialien für Andachten und Gottesdienste, die die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 näher beleuchten und Orientierung bieten.

    mehr erfahren

Weiterlesen in: Feste feiern