Brot für die Welt

Weltweit im Einsatz

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. In 77 Ländern rund um den Globus hilft es armen und ausgegrenzten Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Schwerpunkt der Arbeit ist die Ernährungssicherung. Daneben setzt sich das Hilfswerk aber auch für die Förderung von Bildung und Gesundheit, den Zugang zu Wasser, die Stärkung der Demokratie, die Achtung der Menschenrechte, die Sicherung des Friedens sowie die Bewahrung der Schöpfung ein. Wesentliches Merkmal der Projektarbeit ist die enge und kontinuierliche Zusammenarbeit mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen.

„Brot für die Welt“ und die Diakonie Katastrophenhilfe gehören zusammen mit der Diakonie Deutschland zum 2012 gegründeten Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung.

  • Logo 'Brot für die Welt'

    Seit 1959 setzt sich das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ dafür ein, dass Menschen in armen Regionen sich selbst ernähren können und Zugang haben zu Bildung und Gesundheitsversorgung. Die Organisation unterstützt Projekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa.

    mehr erfahren
  • Palat von „Brot für die Welt“ für die 60. Aktion: Hunger nach Gerechitgkeit

    Mit einer Volkszählung begann nach dem 2. Kapitel des Evangelium des Lukas die christliche Geschichte. Heutzutage zählt die evangelische Kirche vieles. Hier finden Sie die Stistik zur evangelischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe.

    mehr erfahren
  • Logo Diakonie Katastrophenhilfe

    Seit über 60 Jahren ist die Diakonie Katastrophenhilfe auf der ganzen Welt tätig, um dort Hilfe leisten zu können, wo Menschen in Not sind. Jährlich werden durchschnittlich 150 Hilfsmaßnahmen gefördert und den Menschen so die Chance ermöglicht wieder annehmbare Lebensbedingungen zu erreichen.

    mehr erfahren