Advent

Vorweihnachtszeit

Advent – das ist eine Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung. Vier Kerzen am Adventskranz, vier Sonntage zwischen dem Ewigkeitssonntag und dem Heiligen Abend stimmen ein auf das große Fest. Denn Advent heißt Ankunft: Christinnen und Christen erwarten die Ankunft Gottes in dieser Welt, als kleines Kind in der Krippe zu Weihnachten.

Im Advent gibt es zahlreiche Traditionen: Adventskalender, Adventslieder, Geschichten, selbstgebackene Plätzchen, Weihnachtsmärkte, Konzerte, Lichterketten – all das trägt zum besonderen Charakter der Zeit vor Weihnachten bei. Im Kirchenjahr, das mit dem 1. Advent beginnt, gehört die Adventszeit zu den stillen Zeiten, als eine Zeit der inneren Einstimmung und der Vorfreude auf etwas ganz Besonderes.

Warum feiern wir Advent?

©Foto:

Ihre Cookie-Einstellungen verbieten das Laden dieses Videos

  • Startbildschirm adventskalender.evangelisch.de

    Mit Gedichten, Geschichten, Gedanken und Bibeltexten will der Evangelische Adventskalender in diesem Jahr ein wenig Kraft geben in anstrengenden Zeiten. Gesprochen werden die Beiträge von Helge Heynold, bekannt aus der Rubrik „Ohrenweide“ auf evangelisch.de. Los geht's am 1. Dezember. Wer sich anmeldet, bekommt den Link zum Kalendertürchen täglich ins Mail-Postfach.

    mehr erfahren
  • Bild zur Aktion 'Treffpunkt Engel'

    Mit „überraschenden Momenten“ durch die Adventszeit begleiten will die Aktion „Treffpunkt Engel“ der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Zweimal wöchentlich wechselnd, jeweils mittwochs und samstags, gibt es Kurzandachten mit Wort und Musik. Beginn ist am 26. November.

    mehr erfahren
  • Alte Haustür, Detail

    Von Arbeitsamt bis Zugabteil: die Adventskalender-Aktion der Kirche der Pfalz öffnet ab 1. Dezember jeden Tag eine andere Tür. Dazu passend gibt es jeweils einen kurzen Audio-Impuls auf der Website der Landeskirche andächtig, anstößig, aktuell, aber auch heiter und weiter ...

    mehr erfahren
  • Adventskranzkerze

    Unter dem Motto „Warm ums Herz“ bieten die Kirchen in Baden-Württemberg auch in diesem Jahr spirituelle Adventsimpulse im Internet an. Ab dem 1. Dezember werden sie dienstags, donnerstags und sonntags versendet und können unter www.advent-online.de abonniert werden. Ein persönlicher Wärmemoment für jeden Tag.

    mehr erfahren
  • Weihnachtliche Fotocollage mi Fernseher
    Advent und Weihnachten
    Fernseh- und Rundfunkgottesdienste

    Die Advents- und Weihnachtszeit beschert uns besonders schön gestaltete Gottesdienste und Andachten. Einige davon werden im Fernsehen und im Hörfunk übertragen. Eine gute Alternative für diejenigen, die wegen Corona auch in diesem Jahr noch auf Abstand achten wollen oder den Weg in eine unbeheizte Kirche scheuen. Bei evangelisch.de finden Sie wie immer eine repräsentative Übersicht.

    mehr erfahren
  • Symbolbild: Engel mit Musikinstrumenten

    „Tochter Zion, freue dich“: Evangelische Advents- und Weihnachtsgottesdienste haben ein eigenes Lied-Repertoire. Viele Stücke sind zu Klassikern geworden. Diese Bildergalerie auf evangelisch.de versammelt eine Auswahl von sieben der beliebtesten christlichen Advents- und Weihnachtslieder und informiert über die Geschichte hinter den Liedern.

    mehr erfahren
  • Plakat zur 63./64. Spendenaktion 'Brot für die Welt
    Spendenaktion Brot für die Welt
    Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft

    Auch die 64. Spendenaktion von Brot für die Welt  steht unter dem Motto Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft. Die Klimakrise betrifft uns alle, doch es sind die Ärmsten dieser Welt, die sich vor Dürren, Wirbelstürmen und Wassermassen nicht schützen können. Ihr tägliches Brot ist schon jetzt in Gefahr.

    mehr erfahren
  • Logo Weihnachten weltweit

    Ein Engel begleitet Kinder durch die Adventszeit. Dabei erfahren sie, wie das Weihnachtsfest in anderen Ländern der Welt gefeiert wird. Dazu bietet die ökumenische Mitmach-Aktion „Weihnachten weltweit“ spannende Geschichten und tolle Bastelideen auch für Kindergärten und den Kindergottesdienst. Der Erlös kommt Kindern zugute, denen es nicht so gut geht.

    mehr erfahren

Weiterlesen in: Feste feiern