Evangelische Schulen

Kinder fahren auf dem Schulhof Fahrrad.
Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Waldschule Eichelkamp in Wolfsburg (Niedersachsen).

Schulen in evangelischer Trägerschaft nehmen den evangelischen Bildungsauftrag wahr. Rund 1.100 Einrichtungen gibt es bundesweit von der Grundschule bis zum Gymnasium. Sie ermöglichen individuelle Förderung, Teilhabe und profilierte Abschlüsse. Beachtlich ist die hohe sonderpädagogische Expertise, die das evangelische Schulwesen im jahrzehntelangen Engagement für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen gewann. Rund 50 Prozent der Schulen in evangelischer Trägerschaft arbeiten im berufsbildenden Bereich und leisten in der Ausbildung benachteiligter Jugendlicher oder in sozialen und erzieherischen Berufen einen besonderen Beitrag für eine menschenfreundliche und gerechte Gesellschaft.

  • Evangelisches Schulportal

    Seit September 2004 gibt es das Internetportal „Evangelische Schule“. Es verzeichnet alle evangelischen Schulen und ihre Standorte, Träger, Stiftungen und andere wichtige Adressen und Links. Außerdem bietet die Seite ein Forum, auf dem aktuelle Fragen zum evangelischen Schulwesen diskutiert werden können, informiert über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen.

  • Arbeitskreis Evangelische Schule (AKES)

    Der Arbeitskreis Evangelische Schule ist die Vertretung aller Schulen, Internate und Schülerheime in evangelischer Trägerschaft in Deutschland. Er vereinigt die kirchlichen und diakonischen Träger der evangelischen Schulen, die verschiedenen Schulstiftungen und Schulverbände und bietet eine zentrale Koordinations- und Kooperationsplattform. Sein Anliegen ist die Unterstützung evangelischen Schulwesens nach innen und außen durch die Weiterentwicklung der Qualität evangelischer Schulen und durch eine bewusste Teilnahme an der bildungspoltischen Diskussion.

  • Evangelische Schulstiftung in der EKD

    Die Evangelische Schulstiftung in der EKD fördert seit 1994 die Gründung, den Aufbau und die Entwicklung evangelischer Schulen – überwiegend in den östlichen Gliedkirchen, zunehmend auch in den westlichen. Die Stiftung steht mit zahlreichen landeskirchlichen und diakonischen Einrichtungen, Stiftungen und Vereinen in enger Verbindung. Regionale Kompetenzen in verschiedenen Bereichen zu vernetzen und herauszubilden gehört zu ihrem Betätigungsfeld. Zu den Kernaufgaben zählt vor allem die Förderung und Entwicklung von innovativen und zeitgemäßen Ansätzen.

     

  • Wissenschaftliche Arbeitsstelle Evangelische Schule (WAES)

    Die Wissenschaftlichen Arbeitsstelle Evangelische Schule ist eine Einrichtung der EKD und der Barbara-Schadeberg-Stiftung am Comenius-Institut. Sie fördert evangelische Schulen durch Forschung, Schulentwicklung und Schulentwicklungsberatung, Fort- und Weiterbildung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit.
    Die Förderung erfolgt etwa durch

    • Konzeptentwicklung im Blick auf pädagogische Schulentwicklung  und Fortbildung/Unterstützung solcher Vorhaben
    • Qualitätssicherung und -entwicklung im Blick auf Profilbildung und pädagogische Schulentwicklung 
    • Konzeption/Durchführung exemplarischer Projekte und Maßnahmen
    • Evaluation
    • Aufbau eines Informationspools z. B. zu Fragen von Schulentwicklungsmaßnahmen, Fortbildungen oder Profilfragen, Unterstützung von entsprechenden Kooperationsformen und -modellen, Veröffentlichungen etc.