Statue des französischen Reformators Johannes Calvin (1509-1564) im Internationalen Museum der Reformation in Genf.

Johannes Calvin

Vordenker der reformierten Strömung der Reformation

Manche nennen Johannes Calvin den „Vollender der Reformation“. Calvin, der Luther persönlich nie begegnete, gehört zur zweiten Welle dieser religiösen Revolution. Er setzte auf eine radikale Erneuerung der Kirche. Auf ihn berufen sich heute mehr als 80 Millionen reformierte Christen weltweit – neben den Lutheranern der zweite große Zweig im Protestantismus.

  • Denkmal des Reformators Martin Luther vor der Kaufmannskirche in Erfurt
    Feste feiern
    Reformationstag

    Am Reformationstag (31. Oktober) erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch Martin Luther und die Entstehung der evangelischen Kirche. Der Tag erinnert an die Präsentation der 95 Thesen Martin Luthers im Jahre 1517, mit der die Reformation ihren Anfang nahm.

    mehr erfahren
  • Kopie nach dem Meienburgischen Epitaph von Lucas Cranach d. J. zeigt eine Gruppe von Reformatoren um Martin Luther: v. l. Johannes Forster, Georg Spalatin, Martin Luther, Johannes Bugenhagen, Erasmus von Rotterdam, Justus Jonas, Caspar Cruciger und Philip
    Themenseite
    Refomatoren

    Die Reformation lässt sich nicht auf eine Person oder ein Ereignis zurückführen. Zahlreiche Reformatoren haben sich zu verschiedenen Zeiten, in verschiedenen europäischen Ländern für reformatorische Ideen eingesetzt. Hier finden Sie eine kleine Auswahl.

    mehr erfahren
  • Cover des EKD-Grundlagentextes 'Rechtfertigung und Freiheit'

    Der Grundlagentext des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland richtet sich an theologisch interessierte Menschen, Kirchenvorstände, Theologen und Theologinnen, aber auch an eine breitere Öffentlichkeit, die nach der Bedeutung des Reformationsjubiläums 2017 fragt.

    mehr erfahren

Weiterlesen in: Reformation