Abenteuer Actionbound

Handy Strand
Gefördert durch den Digital-Innovationsfonds der EKD

Hier entsteht ein neues Angebot (nicht nur) für Jugendliche, in dem diese sich mit dem christlichen Glauben und der evangelische Kirche auf eine motivierende Weise auseinandersetzen. Dabei können Sie gleichzeitig digitale Kompetenzen aufbauen und(!) einbringen.

Actionbound ist eine medienpädagogische Anwendung, mit der digitale Lernreisen am Computer erstellt und mit dem Smartphone mobil an jedem Ort gespielt werden können.

100 kirchliche Einrichtungen/Kirchengemeinden oder ev. Religions-Lehrkräfte erhalten sechs Monate lang kostenfreien Zugang zu „Actionbound“: Sie gestalten zusammen mit Konfirmand- und Schüler*innen jeweils einen sogenannten ‚Bound‘, eine Art digitale, multimediale Schnitzeljagd mit Rätseln, interaktiven Herausforderungen sowie kreativen Aufgaben (Foto, Video, Audio, Text) und spielen diese hinterher in Teams miteinander. Jugendliche erkunden so mit dem eigenen Smartphone z.B. Kirchen oder andere Orte und erschließen sich in einer spannenden Geschichte spielerisch Inhalte. Dabei können sie selbst mit ihren eigenen Ideen und Gedanken zu Hauptdarsteller*innen werden. Alle digitalen Ergebnisse sind im Nachhinein abrufbar und können so in einer Auswertung erneut zur Sprache gebracht werden.

Das „Abenteuer Actionbound“ eröffnet ein digitales Experimentierfeld, wie Jugendarbeit, Konfirmanden- und Religionsunterricht digital so unterstützt werden kann, dass kirchliches Bildungsengagement an moderne Lebenswelten anschlussfähig wird: Hier stehen entdeckendes Lernen und Begegnung mitten im Alltag im Zentrum.

Die erstellten Bounds sollen später allen Interessierten zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt werden. Auf einer Abschlussveranstaltung gibt es neben der Ergebnispräsentation die Möglichkeit zum Austausch, Fachsimpeln und kreativ Werden: Die Projektverantwortlichen freuen sich auf Sie: Karsten Müller (RPI der EKKW und EKHN, Medienbildung), Benedikt Heiß (Actionbound).

Die Erprobungsphase erfolgt in Kooperation mit dem Religionspädagogischen Institut der EKKW und EKHN. Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt: www.rpi-medienbildung.de
 

Fördersumme: 1.900 Euro.