Evangelisch-lutherische Kirche in Südafrika und Namibia

Anschrift


Evangelisch-lutherische Kirche in Südafrika und Namibia

Die drei Partnerkirchen bilden die Vereinigte evangelisch-lutherische Kirche im südlichen Afrika (VELKSA) und sind auch Mitgliedskirchen der jeweiligen Kirchenräte in Südafrika und Namibia sowie der Lutherischen Gemeinschaft im südlichen Afrika (LUCSA), einem Zusammenschluss lutherischer Kirchen aus sieben Ländern im südlichen Afrika

Evangelisch- lutherische Kirche im südlichen Afrika Natal-Transval (ELKSA-N-T)

Von deutschen Siedlern und der Hermannsburger und Berliner Synode als Kirche 1981 gegründet, Mitglieder ca. 10000, Sitz der Kirchenleitung in Johannesburg, Bischof Horst Müller, ca. 30 Pfarrstellen, davon 2 aus der EKD entsandte Pfarrer.

www.elcsant.org.za

Evangelisch-lutherische Kirche im südlichen Afrika (ELKSA-Kapkirche)

Als Synode bereits 1895 von Siedlern gegründet, als Kirche seit 1961, Mitglieder ca. 6000, Sitz der Kirchenleitung in Stellenbosch, Bischof Gilbert Filter, ca. 15 Pfarrstellen eine von der EKD entsandte Pfarrerin, Arbeit mit "Zugvögeln" und Touristen.

www.safrika.org/elcsa

Evangelisch-lutherische Kirche in Namibia/ Deutsche Evangelisch Lutherische Kirche in Namibia (ELKIN/DELK)

Als Synode gegründet 1926, als Kirche 1960, Mitglieder ca. 5000, Sitz in Windhoek, Bischof Burgert Brand, 3 der insgesamt 7 Pfarrstellen werden derzeit durch EKD entsandte Pfarrer/innen versorgt.

www.elcin-gelc.org