Professor Dr. Dr. h.c. Christoph Markschies

Christoph Marschies

Beauftragter für den Kontakt zu dem Johanniterorden
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Tel:
+49 302093 4735
Email:
christoph.markschies@rz.hu-berlin.de

Geboren am 3. Oktober 1962 in Berlin, Studium der ev. Theologie, klassischen Philologie und Philosophie in Marburg, Jerusalem, München und Tübingen. Promotion (1991) und Habilitation (1994) in Tübingen. Professuren für Kirchen- und Theologiegeschichte des antiken Christentums in Jena (1994-2000), Heidelberg (2000-2004) und Berlin (seit 2004), wo er seit 2006 amtierender Präsident der Humboldt-Universität ist. Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin (1998/1999) und des Institute for Advanced Study der Hebrew University Jerusalem (1999/2000). 2007 wurde ihm ein Ehrendoktor von der Fakultät für Orthodoxe Theologie der Lucian-Blaga-Universität Sibiu/Hermannstadt verliehen.

Mitglied u. a. der Akademien der Wissenschaften zu Berlin, Erfurt und Heidelberg sowie der European Academy of Arts and  Sciences und der Akademia Europea, diverser wissenschaftlicher Beiräte (u.a. der Thyssen-Stiftung und des DEI). Korrespondierendes Mitglied des DAI. Träger des Leibniz-Preises der DFG 2001.

Verfasser und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen, darunter einführender Taschenbücher in sein Fachgebiet, z.B. Arbeitsbuch Kirchengeschichte (1995), Das antike Christentum (2006), Antike ohne Ende (2008).


Kontakt:

Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Ältere Kirchengeschichte
Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph Markschies
Unter den Linden 6
10099 Berlin