Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund

Anschrift

Sulgenauweg 26
3001 Bern

Telefon
+41313702525
Fax
+41313702580
Web
http://www.kirchenbund.ch
E-Mail
info@sek.ch

Schweizer Evangelischer Kirchenbund (SEK-FEPS)

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) wurde 1920 gegründet. Vorgängerorganisationen waren die evangelische Tagsatzung und die 1858 entstandene Schweizerische reformierte Kirchenkonferenz.

Der SEK ist der Zusammenschluss der 24 reformierten Kantonalkirchen, der Evangelisch-methodistischen Kirche und der Église Évangélique Libre de Genève in der Schweiz. Damit repräsentiert der SEK rund 2,4 Millionen Protestantinnen und Protestanten. Er nimmt Stellung zu Politik, Wirtschaft und Glaubensfragen und ist unter anderem Ansprechpartner des Bundesrates.

Der SEK nimmt die gemeinsamen Interessen seiner Kirchen wahr und vertritt sie auf nationaler und internationaler Ebene. Der Kirchenbund nimmt politisch Stellung und äußert sich in eigenen Publikationen zu theologischen und ethischen Gegenwartsfragen. In der Ökumene vertritt er seine Kirchen in der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK), in der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), in der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) und im Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK). Der Kirchenbund pflegt Beziehungen zu Partnerkirchen im In- und Ausland, zur jüdischen und islamischen Gemeinschaft, zur katholischen Bischofskonferenz sowie zu den Hilfs-Missionswerken.

Im Jahr 2012 wurden die langjährigen freundschaftlichen Beziehungen zwischen der EKD und dem SEK in einem Kirchenvertrag geregelt. Seitdem ist es u.a. auch möglich, dass schweizerische Pfarrerinnen und Pfarrer sich auf EKD-Pfarrstellen im Ausland bewerben können.