Konferenz für AltenPflegeHeimSeelsorge in der EKD

Die "Konferenz für AltenPflegeHeimSeelsorge in der EKD" repräsentiert die evangelische AltenPflegeHeimSeelsorge in Deutschland. Alle Gliedkirchen der EKD, die Beauftragte für dieses Arbeitsfeld haben, entsenden Vertreterinnen und Vertreter in die Konferenz.

Aufgaben der Konferenz sind

  • Förderung des Erfahrungsaustausches und der Bildung von Netzwerken zwischen den einzelnen Gliedkirchen der EKD
  • aktuelle Entwicklungen im System Altenpflegeheim in ihrer Bedeutung für Bewohnerinnen/Bewohner und Mitarbeitende zu erfassen
  • Kriterien für die Qualität von AltenPflegeHeimSeelsorge zu entwickeln
  • Impulse zu Standards für die Aus-, Fort- und Weiterbildung in AltenPflegeHeimSeelsorge zu kommunizieren

Die Konferenz pflegt einen regelmäßigen Austausch mit der "Konferenz der landeskirchlich Verantwortlichen für Sonderseelsorge", der "Ständigen Konferenz für Seelsorge in der Evangelischen Kirche in Deutschland", der "Fachkonferenz für Seelsorge und Beratung in der EKD", dem Referat Hospizarbeit des Diakonischen Werkes in der EKD, dem Seelsorgeinstitut Bethel. Zentrum für Spezialseelsorge, dem Evangelischen Johanneswerk e. V. sowie der "Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der EKD" (EAfA).

Aus der Arbeit der Konferenz entstand das Heft "Ich will euch tragen bis zum Alter hin. Impulse zur Weiterentwicklung der AltenPflegeHeimSeelsorge in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)".

Bei der einmal jährlich stattfindenden Tagung der Konferenz steht neben dem fachlichen Austausch ein Schwerpunktthema im Vordergrund. Darüber hinaus nimmt sie über die landeskirchlichen Delegierten aus den Landeskirchen Impulse auf und vermittelt wiederum Anstöße und Informationen an sie.


(c) Evangelische Kirche in Deutschland
Publikationsdatum dieser Seite: 12.09.2018 09:37