Dr. Hans-T. Conring

Jurist/Oberkirchenrat, Mitglied der 13. Synode der EKD
Ev. Kirche von Westfalen

Kurzbiografie

Ausbildung / Studium
1988 - 1993 Studium der Rechtswissenschaften (Freiburg, Göttingen, Heidelberg), 1. Jur. Staatsexamen
Bis 1998 Referendariat (Heidelberg/Stuttgart) mit 2. Jur. Staatsexamen und Promotion zum Dr. iur. (Göttingen/Marburg)

Beruflicher Werdegang
1997 - 1999 Bezirkskirchenamt Chemnitz, Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Seit 1999 Dezernent im Landeskirchenamt der Ev. Kirche von Westfalen (Leitungsfeld Recht und Organisation)

 

ehrenamtliche Tätigkeiten
- Stiftungsrat Evangelische Stiftung Volmarstein (seit 2008)
- Verwaltungsrat Kindernothilfe (seit 2016)

Veröffentlichungen
- Der Islam und das Menschenrecht der Religionsfreiheit, in: Kirche und Recht (KuR) 1/96, S. 1-9
- Mehrheit und Verantwortung: die Entscheidungsverwurzelung im Gremium –Zugleich eine Besprechung von BGH Z 83, 35–37, in: ZevKR Band 54 (2009) S. 76-88
- Kirchenrecht überschreitet mit Recht Grenzen. Kirchenrecht als Anatomie einer Organisationspersönlichkeit und als Werkzeugkoffer für Qualitätsarbeit, in: Hempelmann, Heinzpeter/ Pompe, Hans-Hermann (Hrsg im Auftrag des Zentrums für Mission in der Region), Leipzig 2013, S. 113-153
- NN. Neue Normen für eine veränderte Organisationsgestalt der Ev. Kirche, in: ZevKR 61 (2016), S.  391-410

Vertretungen

1. stellvertretendes Mitglied:
Barbara Roth
Landeskirchenrätin/Juristin

2. stellvertretendes Mitglied:
Martin Bock
Landeskirchenrat