Predigten aus dem Paul-Gerhardt-Jahr veröffentlicht

www.paul-gerhardt-jahr.de bietet weitere Anregungen

Vornehmlich singend und predigend hat die evangelische Kirche ihrem bekanntesten Barockdichter Paul Gerhardt in diesem Jahr gedacht. Zwei Predigtbände, die in diesen Tagen erscheinen, schließen das Erinnerungsjahr zu seinem 400. Geburtstag ab. Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber, hat unter dem Titel „Hoff und sei unverzagt“ einen Predigtzyklus über neun Lieder Paul Gerhardts veröffentlicht. In der Stiftung St. Matthäus (Berlin) erscheint ein Buch mit den Predigten über Paul-Gerhardt Lieder im Berliner Kulturforum. In dem vom Direktor der Kulturstiftung St. Matthäus, Christhard Georg Neubert, und der Kulturbeauftragten des Rates der EKD, Petra Bahr, herausgegebenen Buch „Und allen Unglücks Ende“ sind Predigten unter anderem vom Ratsvorsitzenden der EKD, Wolfgang Huber, vom Präsidenten des Kirchenamts der EKD, Hermann Barth, und von den Theologieprofessoren Klaas Huizing (Würzburg), Wolf Krötke (Berlin), Michael Moxter (Hamburg) und Klaus Tanner (Wittenberg) veröffentlicht. Illustriert ist der Predigtband mit Bildern aus der Ausstellung „Ein Gast auf Erden“ unter anderem von Arnulf Rainer, Michael Triegel und Robert Weber.

Viele Menschen sind in diesem Jahr wieder auf den großen Schatz gestoßen, den der evangelische Liederdichter hinterlassen hat. Neben den 26 Liedern, die im heutigen Stammteil des Evangelischen Gesangbuches (EG) verzeichnet sind, ist auch manches der weiteren 113 Gedichte Gerhardts neu entdeckt worden. So sind auf der EKD-Website www.paul-gerhardt-jahr.de [Seite wurde vom Netz genommen] alle 139 Gedichte Paul Gerhardts in einem Worddokument zusammengefasst und damit über das Jubiläumsjahr hinaus nachzuschlagen. Viele weitere Informationen über Paul Gerhardt und sein Werk sind dort zu entdecken. Dort können neue Auslegungen von den bekannten Gerhardt-Liedern nachgelesen werden, so etwa jahreszeitlich passend: „Ich steh an Deiner Krippen hier“ von Petra Bahr, „Fröhlich soll mein Herze springen“ von der Theologieprofessorin Elke Axmacher oder „Wie soll ich Dich empfangen“ von dem Professor für Religionspädagogik und Autor, Fulbert Steffensky.

Hannover / Berlin, 19. Dezember 2007

Pressestelle der EKD
Christof Vetter

Hinweis:

Wolfgang Huber, „Hoff und sei unverzagt. Liedpredigten zu Paul Gerhardt“, Wichern-Verlag, Berlin 2007, TB, 88 Seiten, ISBN: 978-3-88981-299-2, 7,90 Euro

„Und allen Unglücks Ende. Predigten zu Liedern und Gedichten Paul Gerhardts“, herausgegeben von Petra Bahr und Christhard Georg Neubert, Edition St. Matthäus, Berlin 2007, 100 Seiten, mit sieben farbigen Abbildungen, ISBN: 3-9809943-1-7, 12 Euro