Kinderkrankenhausseelsorge

Ein Mann sitzt mit gefalteten Händen auf dem Krankenhausbett eines Kindes.

Wenn ein Kind krank ist, dann ist die ganze Familie betroffen. Um die seelische Not von Kindern und ihren Angehörigen aufzufangen, bieten Seelsorgerinnen und Seelsorger im Kinderkrankenhaus Gespräche, Gottesdienste und Begleitung in Krisen- und Notsituationen an. Vertraulich können Sorgen und Ängste geteilt werden.

Selbstverständlich stehen die Seelsorger auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Kinderkrankenhaus zur Verfügung.

  • Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge

    Jedes Jahr treffen sich Kinderklinikseelsorgende aus ganz Deutschland zur „Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge im Bereich der EKD“.

    Diese einwöchige Fachkonferenz gliedert sich in zwei Teile: Teil A hat den Charakter einer Mitgliederversammlung und legt den Schwerpunkt auf berufs-, kirchen- und gesellschaftspolitische Themen, die die Seelsorgearbeit in den Kinderkliniken beeinflussen. Im Fortbildungsteil (Teil B) werden fachspezifische und inhaltliche Fragen behandelt z.B. Medizinethik, neue Wege in der Seelsorge, Rituale, Selbstpflege. Beide Veranstaltungen können getrennt voneinander besucht werden. In der Einheit geben sie viel Auftrieb und neue Ideen für ein weiteres Jahr reicher Erfahrungen im Kinderkrankenhaus.
     

    Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge im Bereich der EKD 20.-24.1.2020 in Berlin
    unter dem Thema "Diverse Identitäten und Kulturen als Herausforderung in der Kinderkrankenhausseelsorge"

    Flyer und Anmeldung zur Fachkonferenz (Download als PDF-Datei)
    Tagungsprogramm der Fachkonferenz (Download als PDF-Datei)

    Jahrestagung 2019:  22.1.- 25.01.2019 in Hamburg
    31. Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge im Bereich der EKD:

    Wenn es einfach nicht weitergeht, …. Langzeitbegleitungen – eine Herausforderung in der Seelsorge (Download als PDF-Datei)
    Tagungsprogramm der Fachkonferenz (Download als PDF-Datei)

    Jahrestagung 2018: 22.-26.1. 2018 in Fulda

    „Wurzeln und Flügel“ – 30 Jahre Kinderklinikseelsorge im Wachsen und Werde: theologische, biografische und praktische Streifzüge. (Download als PDF-Datei)
    Tagungsprogramm der Fachkonferenz (Download als PDF-Datei)

    Weitere Informationen der Fachkonferenz zum Download als PDF
    Konzeption: Seelsorge in Kinderkliniken und auf Kinderstationen (32,92 kB)
    Statement: 25 Jahre Kinderklinikseelsorge im Bereich der EKD (60,25 kB)

     

  • Aktuelles
    CD Cover Kinderlieder - 30 Jahre Kinderklinikseelsorge
    ©Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge
    CD Cover: Kinderlieder - 30 Jahre Kinderklinikseelsorge

    Neue CD zum 30. Jubiläum

    Aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Fachkonferenz Kinderklinikseelsorge wurde eine neue CD herausgegeben mit Liedern aus der Kinderklinikarbeit. 

    CD 30 Kinderlieder - 30 Jahre Kinderklinikseelsorge

    Die Lieder aus der Kinderklinikarbeit sind ausgesucht, erprobt und weiter gedichtet von den Kinderklinikseelsorgern Michael Leonhardi, Uniklinik Dresden, und Reinhard Buyer, ehemaliger Seelsorger am Olgaspital Stuttgart und Kindern in der Klinik. Die Lieder laden ein zum Mitsingen und aktiv Gestalten mit Händen und Füßen. Sie sind bewusst einfach gestaltet und leicht singbar mit viel Freiraum, selbst zu gestalten, zum Lachen und Quatsch machen.

    Die CD kostet 11 Euro zuzüglich Versandkosten. Der Erlös kommt der Weiterbildungsarbeit der Kinderklinikseelsorge zu Gute.

    Hier bestellen Sie die CD Kinderklinikseelsorge.
    Nach Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Email mit unserer Bankverbindung.
    Sobald die Zahlung auf diesem Konto eingegangen ist, verschicken wir die CD an die Adresse,
    die Sie uns per Email mitteilen.

     

  • Ordnung der Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge im Bereich der EKD

    1. Ziel und Aufgaben der Fachkonferenz

    1.1. Die Fachkonferenz ist ein ganzjährig bestehendes Forum zum fachlichen und berufspolitischen Austausch der Kinderklinikseelsorge und dient der Weiterbildung und Qualitätssicherung für Klinikseelsorgende aus den Landeskirchen der EKD, die in Kliniken der Kinder- und  Jugendmedizin arbeiten.

    • Sie beschäftigt sich kontinuierlich mit dem Berufsbild und entwickelt Standards der Kinderklinikseelsorge und Maßstäbe für die Qualifikation der in der Kinderklinikseelsorge Tätigen. 
    • Sie pflegt den fachspezifischen Kontakt zu Aus-, Fort-, und Weiterbildungseinrichtungen und beteiligt sich an der Weiterentwicklung von Qualitätsstandards. .
    • Sie fördert den Austausch von Informationen und Erfahrungen über aktuelle Entwicklungen der Kinderklinikseelsorge in den Landeskirchen und im Gesundheitswesen.
    • Sie sucht und pflegt Kontakte zu vergleichbaren Arbeitsgemeinschaften in anderen Kirchen und Ländern.

    2. Zugehörigkeit zur Fachkonferenz

    An der Jahrestagung der Fachkonferenz können alle Seelsorgenden in der Kinder- und Jugendmedizin teilnehmen - unabhängig von ihrem beruflichen Status (d.h. mehrere Berufsgruppen; unterschiedliche Stellenanteile). Ebenso können sie während des Jahres in Arbeitsgruppen und an Themenschwerpunkten mitarbeiten.

    3. Vertretung der Fachkonferenz

    Die Fachkonferenz wird durch eine/n Sprecher*in und eine/n Stellvertreter*in nach außen hin vertreten. Der/die Sprecher*in und der /die Stellvertreter*in werden mit einfacher Mehrheit auf drei Jahre gewählt. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich.

    4. Leitung der Fachkonferenz

    Die Jahrestagung der Fachkonferenz wird von der/dem Sprecher*in und der/dem Stellvertreter*in geleitet.

    Das Hauptthema wird auf der vorhergehenden Jahrestagung der Fachkonferenz beschlossen.

    Zur Vorbereitung der jeweils nächsten Jahrestagung wird jährlich neu ein Vorbereitungskreis gebildet. Dies kann eine Regionalgruppe sein.

    Die/der Sprecher*in und die /der Stellvertreter*in gehören mit zum Vorbereitungskreis.

    5. Jahrestagung der Fachkonferenz

    Die Fachkonferenz trifft sich einmal jährlich zu einer mehrtägigen Tagung. Dabei ist sie untergliedert in Teil A und Teil B. Im Teil A werden schwerpunktmäßig berufspolitische Themen behandelt. Der Teil B ist als Fachtagung inhaltlich-thematischen Fragen und Aufgaben der Kinder- und Jugendklinikseelsorge gewidmet.

    Die Sprecher*innen laden mit ihrem Organisationspartner zur Tagung ein.

    6. Stimmrecht

    Alle anwesenden Mitglieder aus dem Bereich der EKD haben Stimmrecht.

    Bei Abstimmungen gilt die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

    7. Gäste

    Teilnehmende aus anderen christlichen Kirchen – auch über Deutschland hinaus - sind ständige Gäste ohne Stimmrecht.

    8. Regionalgruppen

    Die Mitglieder der Fachkonferenz treffen sich mehrmals jährlich in Regionalgruppen. Die Regionalgruppen arbeiten autonom.

    9. Arbeitsschwerpunkte

    Die Fachkonferenz kann Bitten an Regionalgruppen oder einzelne Personen aussprechen, sich um bestimmte Themen- und Arbeitsschwerpunkte zu bemühen und umgekehrt.

    10. Berichte

    Im Vorfeld der Jahrestagung der Fachkonferenz werden Berichte aus den Regionalgruppen/Landeskirchen zu den jeweils aktuellen Themen und aus der Arbeit der Kinderklinikseelsorge in den Landeskirchen abgegeben und allen Teilnehmenden zugesandt. Sie sind Grundlage der thematischen Schwerpunkte im berufspolitischen Teil der Tagung.

    11. Kirchliche Einbindung

    Die Fachkonferenz ist ordentliches Mitglied der Konferenz für Krankenhausseelsorge in der EKD und Mitglied der Fachkonferenz für Seelsorge und Beratung in der EKD. Sie wird dort durch die/den Sprecher*in vertreten und arbeitet mit.

    Sie führt das für die Kinderklinikseelsorge spezifische Fachgespräch in der Konferenz für Krankenhausseelsorge in der EKD. Die Fachkonferenz handelt in Zusammenarbeit und im Informationsaustausch mit der Konferenz für Krankenhausseelsorge in der EKD.

    Darüber hinaus arbeitet die Fachkonferenz vertreten durch die Sprecher*innen beispielsweise mit Seelsorgeinstituten und Partnerorganisationen zusammen.

    In Kraft getreten mit einstimmigem Beschluss am 23.1.2018
    bei der 30. Fachkonferenz Kinderkrankenhausseelsorge im Bereich der EKD in Fulda.                                                                   

    Ordnung der Fachkonferenz

    Download als PDF-Datei

  • Sprecher*innen der Fachkonferenz für Kinderkrankenhausseelsorge

    Die Leitungsaufgaben für die Fachkonferenz übernehmen zwei Sprecher*innen. Als Ansprechpartner*innen vertreten sie die Fachkonferenz für Kinderkrankenhausseelsorge auch nach außen. Sie organisieren die jährliche Fachkonferenz in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Seelsorge in Hannover. Eine Sprecher*in vertritt die Kinderklinikseelsorge in der EKD-Konferenz für Krankenhausseelsorge mit Sitz und Stimme und ist Mitglied in der Fachkonferenz für Seelsorge und Beratung. So können die Anliegen der Kinderklinikseelsorge weiter im Rahmen der EKD vermittelt werden.

    Kontakt: kinderkrankenhausseelsorge@ekd.de

    • Pfarrerin Heidi Kääb (Sprecherin)
      Universitätsklinikum Regensburg
      - Kinder- und Jugendmedizin -
      Franz-Josef-Strauß-Allee 11
      93053 Regensburg
      Telefon: 0941 / 944 - 2028
      E-Mail: heidi.kaeaeb@ukr.de
       

    • Pastorin Hildegard Emmermann (Sprecherin)
      Krankenhausseelsorge am  UKE Hamburg
      Martinistr. 52
      20246 Hamburg
      Telefon: 01522 -2815038
      E-Mail: H.Emmermann@uke.de

  • Adressen und Kontakte

    Baden

    Diakon Jens Terjung
    Evang. Klinikseelsorge Zentrum für Kinder und Jugendmedizin
    Mathildenstr. 1
    79106 Freiburg
    Telefon: 0160/50 56 280
    E-Mail: jens.terjung@uniklinik-freiburg.de

    Bayern

    Pfarrerin Heidi Kääb
    Evang. Seelsorge Universitätsklinik Regensburg - Kinder- und Jugendmedizin
    Franz-Josef-Strauß-Allee 11
    93053 Regensburg
    Telefon: 0941/94 42 028
    E-Mail: heidi.kaeaeb@ukr.de

    Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

    Diakonin Sabine Beck
    Evang. Seelsorge im Kinderkrankenhaus der Charité, Campus-Virchow-Klinikum
    Augustenburger Platz 1
    13353 Berlin
    Telefon: 030 /450 577 178
    E-Mail: sabine.beck@charite.de

    Braunschweig

    Pfarrerin Maria Schulze
    Klinikum Braunschweig
    Holwedestraße 16
    38118 Braunschweig
    Telefon: 0531/595-1242
    E-Mail: m.schulze@klinikum-braunschweig.de

    Hannover und Schaumburg-Lippe

    Diakonin Marion Glomm
    Evang. Seelsorge Medizinische Hochschule Hannover
    Carl-Neuberg-Str.1
    30623 Hannover
    Telefon: 0511/532-5474
    E-Mail: ev.seelsorge@mh-hannover.de          

    Hessen und Nassau

    Diakonin Renate Bleier
    Evang. Klinikseelsorge Unimedizin Mainz
    Langebeckstr.1
    55131 Mainz
    Telefon: 06131/17 2246 oder 177 219
    E-Mail: renate.bleier@unimedizin-mainz.de

    Kurhessen-Waldeck

    Pfarrerin Mechtild Neustock
    Klinikseelsorge am Klinikum Kassel
    Mönchebergstr. 41 - 43
    34125 Kassel
    Telefon: 0561/980-2822
    E-Mail: mechtild.neustock@ekkw.de

    Lippe

    Pfarrerin Gerlinde Kriete-Samklu
    Klinikum Lippe Detmold – Seelsorge
    Röntgenstr. 18
    32756  Detmold
    Telefon: 05231/72-5100
    E-Mail: gerlinde.kriete-samklu@klinikum-lippe.de

    Mitteldeutschland

    Konstanze Hamann
    Ev. Klinikseelsorge am Universitätsklinikum Halle (Saale)
    Ernst-Grube-Str. 40
    06120  Halle
    Telefon: 0345/ 5 57 25 74 
    E-Mail: konstanze.hamann@uk-halle.de    

    Pfarrer Stephan Bernstein
    Evang. Seelsorge am Uni-Klinikum Magdeburg
    Leipziger Straße 4
    39120 Magdeburg
    Telefon: 0391-67-14220
    E-Mail: stephan.bernstein@med.ovgu.de

    Nordkirche

    Pastorin Hildegard Emmermann
    Krankenhausseelsorge am  UKE Hamburg
    Martinistr. 52
    20246 Hamburg
    Telefon: 01522 -2815038
    E-Mail: H.Emmermann@uke.de

    Oldenburg

    Pastorin Beate Bühler-Egdorf
    Elisabeth-Kinderkrankenhaus, Klinikum Oldenburg
    Rahel-Strauss-Str. 10
    26133 Oldenburg
    Telefon: 0441 - 4032007
    E-Mail: buehler-egdorf.beate@klinikum-oldenburg.de

    Pfalz

    Pfarrerin Jutta Rech
    Westpfalzklinikum
    Hellmut-Hartertstr. 1
    67655 Kaiserslautern
    Telefon: 0176/29291927
    E-Mail: Klinikseelsorge.kaiserslautern.2@evkirchepfalz.de

    Rheinland

    Pfarrerin Christa Schindler
    Seelsorge am Städtischen Klinikum Köln, Kinderklinik Riehl  Kinder- u. Jugendpsychiatrie
    Amsterdamer Str. 59
    50735 Köln
    Telefon: 0221 / 8907 5498
    E-Mail: schindler@kirche-koeln.de

    Sachsen

    Pfarrer Michael Leonhardi
    Evang. Seelsorge am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
    Fetscherstraße 74
    01304 Dresden
    Telefon: 0351 / 458 4229
    E-Mail: michael.leonhardi@uniklinikum-dresden.de

    Westfalen

    Pastorin Heike Kassebaum
    Evangelisches Klinikum Bethel
    Grenzweg 10
    33617 Bielefeld
    Telefon: 0521 772 -77257
    E-Mail: heike.kassebaum@evkb.de

    Württemberg

    Pfarrerin Gisela Schwager
    Universitätsklinik für Kinder und Jugendmedizin Tübingen
    Hoppe-Seyler-Str. 1
    72076 Tübingen
    Telefon: 07071/29-87101
    E-Mail: Gisela.Schwager@med.uni-tuebingen.de

    Regionalgruppen

    Neben der Fachkonferenz auf EKD-Ebene treffen sich auf landeskirchlicher oder regionaler Ebene Kinderklinikseelsorgende zum Austausch und zur Koordinierung der Arbeit. Kolleg*innen, die bislang nicht dort eingebunden sind, finden die Daten zur Kontaktherstellung auf der Adressliste. Neue Kollegen sind immer willkommen.

    Regionalkonvent Nord (Landeskirchen Hannover, Oldenburg, Bremen, Braunschweig und reformierte Kirche in Leer)
    Sprecherinnen: Heidrun Schäfer (Klinikum Wolfsburg, Sauerbruchstr.7, 38440 Wolfsburg, 05361/80 - 1456, heidrun.schaefer@klinikum.wolfsburg, Landeskirche Hannover) und Beate Bühler-Egdorf, (Klinikum Oldenburg, Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Kontakt siehe oben)

  • Veröffentlichungen, Literatur und eigene Materialien

    Veröffentlichungen

    Literatur

    • Bobzin, Dorothea, „Das behalt ich mir“
      Kranke Kinder seelsorgerlich begleiten, Lutherisches Verlagshaus, 2004

      Ein Buch über Kinder im Krankenhaus und wie eine Seelsorgerin die Begegnungen am Krankenbett erlebt. Begebenheiten, die geprägt sind von Wärme, kindlicher Weisheit und Humor. Im Anhang finden sich Konzept zur Seelsorge mit Kindern im Krankenhaus und im Kinderhospiz.
       
    • Städler-Mach, Barbara, „Seelsorge mit Kindern“
      Erfahrungen im Kinderkrankenhaus, Vandenhoeck & Ruprecht, 1998

      Die Autorin berichtet in diesem Buch von ihren Erfahrungen als Seelsorgerin in einer Kinderklinik und gibt Hilfestellungen und Ideen zur Seelsorge mit Kindern. Anregend und Aufschlussreich nicht nur für Seelsorger sondern auch für Pflegepersonal, Ärzte und für Eltern kranker Kinder.
       
    • Stange, Otto, „Zu den Kindern gehen“
      Seelsorge im Kinderkrankenhaus, Chr. Kaiser Verlag, 1992

      Der Autor zeichnet in diesem Buch ein Bild von der Arbeit und den Aufgaben der Seelsorge im Kinderkrankenhaus. Auch hier entstammen die Erfahrungen der Praxis. Lesenswert für Seelsorger, Eltern und Mitarbeiter im Kinderkrankenhaus.
       
    • Mack, Ulrich: „Mein Kind hat Krebs“
      Seelsorge an den Grenzen des Lebens, Göttingen, 2007

      Die Diagnose „Krebs“ verändert das Leben für alle Betroffene grundlegend. Neben der Angst um den Verlust des Kindes, steht die Hoffnung, dass es wieder gesund wird. Das Buch möchte Eltern Mut machen sich mit ihren Sinn- und Glaubensfragen. aueinanderzusetzen.
       
    • Städtler-Mach, Barbara: „Kinderseelsorge“
      Seelsorge mit Kindern und ihre pastoralpsychologische Bedeutung, 2004 Vandenhoeck und Ruprecht

      Die Habilitationsschrift von Frau Städtler-Mach ist gut lesbar und gibt einen umfassenden Überblick über Theorie und Praxis der Kinderseelsorge.
       
    • Mack, Ulrich: „Handbuch Kinderseelsorge“
      2010 Vandenhoeck und Ruprecht

      Ulrich Mack gibt in seinem Praxisbuch einen fachlichen Überblick zu den Themen, die in der Seelsorge mit Kindern zentral sind. Dazu gehören grundsätzliche Überlegungen zu kindlichem Glauben und Religiösität, aber auch ganz konkret die seelsorgerliche Begleitung in schwierigen oder schwer erträglichen Situationen.
       
    • Mack, Ulrich: „Ehrenamtliche Hilfe für Familien mit schwerkranken Kindern“
      2011 Vandenhoeck und Ruprecht

      Familien mit einem schwerkranken Kind brauchen Hilfe in ihrer schwierigen Situation. Das Ehrenamt ist ein wichtiger Baustein im Netzwerk der Möglichkeiten zur Unterstützung betroffener Familien. Ulrich Mack beschreibt hier eine Konzeption für Menschen, die ein Ehrenamt übernehmen möchten.
       
    • Bargenda, Hildegard / Lammer, Kerstin / Terjung , Jens (Hg.), „Kostbare Zeit – Was Eltern erleben, wenn ihr Kind stirbt“
      V&R unipress in Göttingen 2013

      Elterninterviews, Praxisberichte und eine wissenschaftliche Reflexion von Kerstin Lammer
       

    Eigene Materialien

    Hier gelangen Sie zur Internetseite des Universitätsklinikums Freiburg

  • Fort-und Weiterbildungen

    Ökumenisches Curriculum für Kinderklinikseelsorge 
    5-teilige modulare Weiterbildung 2018-2019

    Seelsorgende in der Kinderklinik brauchen feldspezifische Kompetenzen, die neben der Arbeit im System der Klinik speziell die Seelsorge mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien betreffen.

    Dieses neu entwickelte Curriculum ist ein ökumenisch verantwortetes Angebot für hauptamtliche Seelsorgende beider Konfessionen und will eine fundierte Spezifizierung der Seelsorgearbeit mit kranken Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern und Zugehörigen vor Ort gewährleisten und zugleich der Vernetzung und dem Austausch untereinander dienen. Zugleich versteht es sich als Ergänzung zu den bestehen-den grundlegenden pastoralpsychologischen Fortbildungen in der (Krankenhaus)Seelsorge (KSA; PPFS, …).

    Die Module können einzeln gebucht werden. Bei erfolgreicher Absolvierung aller Module (5 x 2,5 Tage) sowie nach Erfüllung einer Abschlussarbeit wird ein Zertifikat ausgestellt, welches den bundesweiten Standards für Klinikseelsorgende entspricht. Die Anerkennung durch die verschiedenen Sektionen der DGfP, bzw. durch den Vorstand, wird angestrebt.

    Veranstalter:

    Fachkonferenz der Kinderkrankenhausseelsorge der EKD in Kooperation mit dem Zentrum für Seelsorge (Heidelberg), Zentrum für Seelsorge (Hannover) und dem Evang. Zentralinstitut für Familienfragen (Berlin)  und mit Unterstützung des kathol. Krankenhausverbandes Deutschland (KKVD)

    Rückfragen bzw. Anmeldung für neue Curriculum Kinderkrankenhausseelsorge oder für einzelne Module an:

    Evang. Klinikseelsorge              jens.terjung@uniklinik-freiburg.de
    Info ZKJ/ Jens Terjung              0160/ 50 56 280
    Mathildenstraße 1
    79106 Freiburg

    Modul 1: Hannover 21.-23.3.2018
    Modul 2: Heidelberg 10.-12.9.2018
    Modul 3: Heidelberg 12.-14.9.2018
    Modul 4: Berlin 25.-27.3.2019
    Modul 5: Berlin 25.-29.3.2019

    Weitere Informationen über die einzelnen Module finden Sie im Programmheft.

    Programm Weiterbildung ökumenische Kinderklinikseelsorge

    5-teilige modulare Weiterbildung 2018-2019

  • An Eltern und Angehörige eines kranken Kindes

    Sie sind mit Ihrem Kind im Krankenhaus. Sie wurden durch einen Unfall Ihres Kindes oder eine plötzliche Erkrankung aus Ihrem Alltag herausgerissen. Sie haben ein Kind, das sich immer wieder Untersuchungen und Therapien unterziehen muss, weil es chronisch krank oder behindert ist. Sie haben ein Kind bekommen. Doch es ist zu klein oder krank und muss seine ersten Lebenswochen in der Klinik verbringen.

    Sie machen sich Sorgen um Ihr Kind.
    Sie haben Angst vor dem, was auf Sie und Ihre Familie zukommt.
    Sie haben viele Fragen.

    Tag für Tag bei Ihrem Kind zu sein, das verlangt viel Kraft und Geduld. Wir möchten in dieser Zeit für Sie und Ihr Kind da sein und Ihnen zur Seite stehen. Wir tun dies in der Überzeugung, dass Gott bei den Menschen ist in ihrem Leid. Wenn wir kranke Kinder und ihre Eltern besuchen und begleiten, folgen wir dem Vorbild Jesu. Er hat das Leid der Menschen gesehen und es mit ihnen geteilt. Er hat die Kinder ernst genommen, sie in ihrer eigenen Würde geachtet und sie gesegnet.

  • Links

    Seelsorgeinstitut Bethel – Zentrum für Spezialseelsorge
    www.seelsorgeinstitut-bethel.de

    Verwaiste Eltern
    www.verwaiste-eltern.de

    Initiative Regenbogen
    www.initiative-regenbogen.de