Sorgende Gemeinde werden

Mit dem Projekt "Sorgende Gemeinde werden" greift die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der EKD (EAfA) die Themen des Siebten Altenberichtes der Bundesregierung "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune - Schaffung und Erhalt zukunftsfähiger Gemeinschaften" auf. Den Startpunkt für das Projekt setzte das 6. Symposion der EAfA "Zukunftfähige Gemeinschaften fördern - Impulse des Siebten Altenberichtes für Kirche und Diakonie" am 21.6.2016 in Hannover. Die Tagungsdokumentation steht als Download zur Verfügung.

Die Kommission des Siebten Altenberichtes betont die Bedeutung des Nahraumes für die Gestaltung des Sozialen. Im Mittelpunkt ihrer Überlegung steht die Frage, welchen Beitrag Kommunen und örtliche Gemeinschaften zu einem würdigen und selbstbestimmten Älterwerden leisten können. Anliegen der Berichtskommission ist es, Chancen des zivilgesellschaftlichen Engagements auszuloten und Rahmenbedingungen für sorgende Gemeinschaften zu formulieren: Wie sind örtliche Lebensräume zu gestalten, damit älteren Menschen möglichst lange ein selbständiges Leben in den "eigenen vier Wänden" führen und am gesellschaftlichen Leben in der Kommune teilhaben können?

Mit dieser Aufwertung des Nahraumes, der Verörtlichung der Seniorenpolitik, und der Betonung der Bedeutung der Zivilgesellschaft für die Gestaltung des sozialen Miteinanders, geraten Kirchengemeinden mit ihrem Beitrag zur Entwicklung des Sozialraumes neu in den Blick.

Die EAfA nimmt die Intentionen des Siebten Altenberichtes auf und möchte Kirchengemeinden und Kirchenkreise (Dekanate) in ihrem Bemühen unterstützen, Teil einer zukunftsfähigen sorgenden Gemeinschaft (Caring Community) zu sein. Durch Informationen zur Nachbarschaftsarbeit, zur Förderung sozialer Netze und zu generationenübergreifenden Angeboten und weiteren Arbeitsmaterialien will sie all denen helfen, die dazu Veranstaltungen planen und Projekte initiieren. Sie verbindet damit die Absicht, auf den bedeutungsvollen Beitrag der Kirchengemeinden im Gemeinwesen hinzuweisen und ihre Rolle als Akteure in den Kommunen zu stärken.

Dazu dienen die folgenden Materialien:

  • Das Positionspapier, setzt sich kritisch mit den Themen und Zielsetzungen des kommen-den Altenberichtes der Bundesregierung auseinander.
  • Die drei Flyer ("Wir weben mit. Netzwerken", "Wir sind Nachbarn. Alle" und "Wir sind jung und alt. Gemeinsam") geben Anregungen zur Umsetzung im Gemeindealltag.
  • Das Werkheft "Sorgende Gemeinde werden - Grundlagen - Konzepte - Material" und dazugehörige Downloads für die Gemeindearbeit.

Alle Materialien können kostenfrei in der Geschäftsstelle der EAfA bestellt oder von der Homepage. der EAfA (www.ekd.de/eafa.de) heruntergeladen werden.


EKD
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2017 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 22.11.2017 07:58