Fachstelle Sexualisierte Gewalt

Anschrift

Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover

Telefon
+49 (0)511 2796 0
E-Mail
praevention@ekd.de

In den letzten Jahren haben die EKD und die Landeskirchen eine Vielzahl an Maßnahmen veranlasst, um Kinder, Jugendliche und Schutzbefohlene möglichst gut vor sexualisierter Gewalt zu schützen.

Seit Juli 2020 unterstützt und verzahnt die neue Fachstelle Sexualisierte Gewalt im Kirchenamt der EKD die vielfältigen Anstrengungen gegen sexualisierte Gewalt in den Landeskirchen sowie in den verschiedenen Gremien auf der Ebene der EKD. 

Ihre Aufgabe ist es die weitere Umsetzung des 11-Punkte-Handlungsplans zu begleiten und die Arbeit der evangelischen Kirche im ganzen Aufgabenspektrum von Betroffenenpartizipation, Aufarbeitung, Prävention und Intervention zu koordinieren. 

Aufgabenfelder der Fachstelle

Unterstützung für Gremien

  • Beauftragtenrat zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt
  • Betroffenenbeirat
  • Konferenz für Prävention, Intervention und Hilfe bei Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung
  • Schnittstellenmanagement zwischen EKD und Landeskirchen
  • Begleitung der landeskirchlichen Unabhängigen Kommissionen

Koordination

  • Begleitung und Koordinierung der wissenschaftlichen Aufarbeitungsstudien
  • Unterstützung bei der Mitentwicklung einer Vernetzungsplattform für Betroffene
  • Aufbau eines Expertennetzwerks
  • Zusammenarbeit mit externen Bündnispartnern (z.B. UBSKM)

Prävention

  • Initiierung von Fortbildungen im Bereich Prävention sexualisierter Gewalt für Mitarbeiter*innen
  • Entwicklung und Weiterentwicklung von Standards in der Fortbildung
  • Betreuung der Homepage www.hinschauen-helfen-handeln.de
     

Zugehörige Personen