Helge Staff

Helge Staff

Leitung der Fachstelle Sexualisierte Gewalt
EKD - Evangelische Kirche in Deutschland

Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover

Tel:
+49 (0)511 2796 8557
Internet:
https://www.ekd.de/sexualisiertegewalt
Email:
helge.staff@ekd.de

Themenfelder

  • Koordination der Strukturen und Prozesse im Handlungsfeld sexualisierte Gewalt
  • Unterstützung und Begleitung der verschiedenen befassten Gremien
  • Innerkirchliche und externe Vernetzungsarbeit

Weitere Tätigkeiten/ Mitgliedschaften

  • Vorsitz und Geschäftsführung: Konferenz für Prävention, Intervention und Hilfe bei Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung (PIH-K)
  • Geschäftsführung: Beauftragtenrat zum Schutz vor sexualisierter Gewalt
  • Lebenslauf

    seit 2020    
    Leitung der Fachstelle Sexualisierte Gewalt im Kirchenamt der EKD

    2020    
    Promotion an der TU Kaiserslautern

    2019-2020    
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz Center for Science and Society (LCSS), Leibniz Universität Hannover

    2015-2019    
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Die Politik der Inneren Sicherheit“ und an der Professur für Policy-Analyse und Politische Ökonomie, TU Kaiserslautern

    2009-2014    
    Studium der Politik- und Rechtswissenschaften sowie der Internationalen Beziehungen an der Universität Bremen und der Jacobs University
     

  • Veröffentlichungen

    2020    
    (mit Georg Wenzelburger) The partisan politics of the penal-welfare nexus. A quantitative analysis of party influence on the relationship between penal and welfare policies. In: Journal of Public Policy. Early View.

    2019    
    Interpretative Elemente in der positivistischen Policy-Analyse? Eine Reflexion. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 29 (2), 209-225.

    2019    
    (mit Georg Wenzelburger) Mehr Staat, mehr Markt, mehr Sicherheit. Warum die Flüchtlingskrise einen Pfadwechsel in der deutschen Politik der Inneren Sicherheit eingeleitet haben könnte. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 47 (4), 45-58.

    2019    
    (mit Georg Wenzelburger) Im Zweifel für mehr Sicherheit. Law-and-Order-Politik zwischen Terror und Flüchtlingskrise. In: Zohlnhöfer, Reimut/Saalfeld, Thomas (Hrsg.), Zwischen Stillstand, Politikwandel und Krisenmanagement. Eine Bilanz der Regierung Merkel 2013-2017. Wiesbaden: Springer VS, 549-568.

    2018    
    Partisan effects and policy entrepreneurs. New Labour's impact on British law and order policy. In: Policy Studies, 39 (1), 19-36.

    2017    
    (mit Georg Wenzelburger) The 'third way' and the politics of law and order: Explaining law and order policies between Blair's New Labour and Schröder's SPD. In: European Journal of Political Research, 56 (3), 553-577.

    2017    
    (mit Georg Wenzelburger) Innere Sicherheit und Justiz. Zwischen Großreform und Kontinuität. In: Hörisch, Felix/Wurster, Stefan (Hrsg.), Das grün-rote Experiment in Baden-Württemberg. Eine Bilanz der Landesregierung Kretschmann 2011-
    2016. Wiesbaden: Springer VS, 97-123.

    2016    
    (mit Georg Wenzelburger) German exceptionalism? An empirical analysis of 20 years of law and order legislation. In: Politics & Policy, 44 (2), 319-350.