Konferenz für Krankenhausseelsorge in der EKD

Seelsorger im Gespräch mit einer Patientin
Ein Seelsorger im Gespräch mit einer Patientin.

Anschrift


Web
http://www.ekd.de/krankenhausseelsorge

Im Krankenhaus geschehen lebensgeschichtliche Übergänge, die das Leben radikal verändern: Geboren werden und Sterben, schwere Krankheit und Genesung, Diagnosen und Verletzungen. Krankenhausseelsorge hält das Bewusstsein der religiösen und existentiellen Dimension des Lebens gerade an diesem Ort wach. Seelsorge vertraut auf die Wirklichkeit Gottes. Sie hält seine Verborgenheit mit aus, bezeugt seine Nähe und hofft auf seine Gegenwart.

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger begegnen und begleiten Menschen in Krisen, in Grenzsituationen und bei langen Aufenthalten. In Gesprächen und Gebeten, Ritualen und Gottesdiensten werden gemeinsam Lebensdeutung, Hoffnung und Trost gesucht.

Das Angebot der Seelsorge gilt nicht nur Mitgliedern der evangelischen Kirche sondern allen Menschen im Krankenhaus: den Erkrankten, ihren Angehörigen und Zugehörigen sowie den Mitarbeitenden. So ist Seelsorge Botschafterin der Treue Gottes, der jeden Menschen sucht, unabhängig von seiner Lebens- und Glaubensgeschichte.

Umbrüche im Gesundheitswesen und der Wertewandel in unserer Gesellschaft sowie neue medizinische Möglichkeiten fordern die Seelsorgerinnen und Seelsorger zudem heraus, sich qualifiziert am Dialog der klinischen Ethik im Krankenhaus zu beteiligen. Bei Fragen der Therapiebegrenzung zum Beispiel kann Beratung mit allen Handelnden und Betroffenen zu ethisch verantworteten Entscheidungen beitragen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Konferenz der Krankenhausseelsorge