„Ich bin begeistert von dem, was ich hier gesehen habe“

Heinrich Bedford-Strohm besuchte das KonfiCamp 2017 in Wittenberg

Im Reformationssommer finden von Juni bis September 2017 in Wittenberg KonfiCamps statt. Die Camps bieten Jugendlichen die Chance, den Glauben in Gemeinschaft zu erleben: Das Programm in der Campgemeinde verbindet thematische Impulse mit den Besonderheiten, die die Gruppen aus ihren unterschiedlichen Gemeinden mitbringen. Der Vorsitzende des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, hat im Juni ein KonfiCamp besucht.

©Foto:

Ihre Cookie-Einstellungen verbieten das Laden dieses Videos

Das Thema: „trust and try“

Die starken Impulse kommen auch durch das gewählte Thema „trust and try“ – Vertrauen und Mut sind theologische Herzstücke der Reformation. Auch in der Gegenwart spielen diese Stichworte eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben. Das KonfiCamp soll den Konfirmandinnen und Konfirmanden die Gelegenheit bieten, genau diese Stichworte auszutesten, um Neues zu wagen. Die Jugendlichen haben die Chance, sich neuen Herausforderungen zu stellen und diese gemeinschaftlich zu lösen, um so das Leben vielfältig kennenzulernen und zu prüfen – ganz nach dem Motto: „trust and try“.

„Ich bin begeistert von dem, was ich hier gesehen habe.“

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (l.). ueberreicht die Martin-Luther-Medaille der EKD an Kardinal Karl Lehmann.
Heinrich Bedford-Strohm Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Vorsitzender des Rates der EKD