Beauftragtenrat der EKD von links nach rechts: Martin Dutzmann, Christoph Meyns, Jochen Cornelius-Bundschuh, Maria Loheide, Kirsten Fehrs, Susanne Teichmanis, Nikolaus Blum

Beauftragtenrat zum Schutz vor sexualisierter Gewalt

Aufarbeitung und Prävention erfordert die intensive Begleitung durch die Leitungsebene. Unter Beachtung der föderalen Struktur der evangelischen Kirche hat die Kirchenkonferenz der EKD im September 2018 deshalb einen fünfköpfigen „Beauftragtenrat zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“ eingesetzt, bestehend aus drei Bischofspersonen und 2 leitenden Juristinnen. Als Beauftragte der Landeskirchen stehen diese Personen öffentlich für das Thema ein und bringen die geplanten Maßnahmen innerkirchlich wie auch außerkirchlich voran. Dazu wird aktiv der Dialog mit den Betroffenen gesucht. Am 7.11. hat er beschlossen, dass Bischöfin Kirsten Fehrs die ersten zwei Jahre die Sprecherinnenfunktion übernimmt.

  • Oberkirchenrat Dr. Nikolaus Blum, Leiter des Landeskirchenamtes der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
  • Landesbischof Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • Bischöfin Kirsten Fehrs (Sprecherin), Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland; Mitglied des Rates der EKD
  • Landesbischof Dr. Christoph Meyns, Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig;
  • Oberkirchenrätin Dr. Susanne Teichmanis, Leiterin des Evangelisch-Lutherischen Oberkirchenrats in Oldenburg

Kooptiert:

  • Dr. Martin Dutzmann, Prälat, Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik, Deutschland und der Europäischen Union, Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
  • Maria Loheide, Sozialvorstand des Diakonie Bundesverbandes