Jahrestagung der evangelischen Kirche findet digital statt

Präsenztagung in Bremen kurzfristig abgesagt

Synode der EKD 2021 in Bremen

Bremen (epd). Wenige Stunden vor dem geplanten Beginn ist die Jahrestagung der evangelischen Kirche am Freitag in Präsenz abgesagt worden. Gründe seien die in den vergangenen Tagen deutlich verschlechterte Corona-Situation sowie ein Impfdurchbruch in einer vorgelagerten Gremiensitzung in Bremen, teilte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Mittag mit. Die Tagung wird nunmehr digital stattfinden.

Am Nachmittag sowie am Samstag hätten sich die Vertreter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Bremen zu ihrer Generalsynode treffen sollen, bevor am Sonntagmorgen der Eröffnungsgottesdienst für die viertägige Synode der EKD gefeiert werden sollte.

Auf der Tagesordnung der Synode stehen Wahlen für die Leitungsämter der evangelischen Kirche, sowohl für den 15 Mitglieder zählenden Rat wie auch den Ratsvorsitz. Diese sollen nun ebenfalls digital erfolgen. Der bisherige Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm will das Amt nach sieben Jahren an der EKD-Spitze abgeben.