Publikum bei einer Veranstaltung im Freien.

Was ist wo los?

Veranstaltungen in den Landeskirchen

  • Evangelische Landeskirche Anhalts

    Mittwoch, 31.10.2018, 14 Uhr
    Gottesdienst und Verleihung der Dankzeichen „Anhalter Kreuz“ an Ehrenamtliche aus Kirche und DiakonieCoswig (Anhalt)
    Kirchenpräsident Joachim Liebig
    St. Nicolai Kirche in Coswig

    Mittwoch, 31.10.2018, 17 Uhr
    Kyrie und Gloria – Konzert mit Musik von Gregorianik bis Gospel mit dem Lutherchor Dessau und dem Gospelchor „Heaven Sings“
    Leitung: Landeskirchenmusikdirektor Matthias Pfund
    St. Johannis Dessau

    Zur Homepage der Evangelischen Landeskirche Anhalts

  • Evangelische Landeskirche in Baden
  • Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern

    Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr
    Festgottesdienst
    Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner
    Stadtkirche Peter und Paul in Münchberg

    Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr
    Gottesdienst
    Regionalbischof Hans-Martin Weiss aus Regensburg
    Neumarkter Christuskirche, anschließend Empfang im Klostersaal

    Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr
    Gottesdienst
    Nürnberger Regionalbischof Stefan Ark Nitsche
    Berolzheim (Dekanat Pappenheim)

    Mittwoch, 31. Oktober, 20 Uhr
    Vortrag zum Thema „Was die Reformation mit der modernen Demokratie zu tun hat“
    Regionalbischof Michael Grabow
    Gemeindezentrum der St. Georgskirche in Nördlingen

    Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm predigt am Reformationstag nicht in Bayern, sondern am historischen Ort: um 11.30 Uhr in der Schlosskirche in Wittenberg.

    Zur Homepage der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern

  • Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Evangelisch-lutherische Landeskirche Braunschweig

    Mittwoch, 31.10.2018, 11 Uhr
    Festgottesdienst
    Braunschweiger Dom

    Zur Homepage der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig

  • Bremische Evangelische Kirche

    In der Bremer Innenstadt gibt es wieder ein buntes Programm zum Reformationstag. Da der 31. Oktober hier in Bremen erstmals ein gesetzlicher Feiertag ist, werden thematisch die Zeit, die freie Zeit sowie der Sonn- und Feiertagsschutz im Mittelpunkt stehen. Wir beginnen bereits am Vorabend mit einer Veranstaltung für Jugendliche in der Bremischen Bürgerschaft. Am Reformationstag selbst wird es Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen u.v.m. geben. Alle Infos dazu findet man unter www.bremen-einfach-frei.de.

    Zur Homepage der Bremischen Landeskirche

  • Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

    Dienstag, 30.10.2018, 18 Uhr
    Vortrag „Judentum im Schatten der Reformation“
    Marktkirche Hannover

    Mittwoch, 31.10.2018, 10 Uhr
    Gottesdienst
    Landesbischof Ralf Meister
    Marktkirche Hannover

    Mittwoch, 31.10.2018
    Empfang der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen
    Hannover

    reformationsfeiertag.info – bietet zwei Gottesdienstentwürfe, die landeskirchenweit verteilt wurden, plus Armbänder als Geschenk für Gottesdienstbesucher

    Zuschüsse für Kirchengemeinden, wenn sie ein „zweites Programm“ machen 

    Zur Homepage der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

  • Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

    Freitag, 19.10.2018, 19 Uhr
    Symposium zu Luther-Auftragskomposition „Im Spiegel der Angst“,
    Christuskirche Mainz, Kaiserstr. 56

    Gäste der musikalischen Einführung in das zeitgenössische Luther-Oratorium sind neben dem Komponisten Gerhard Müller-Hornbach unter anderem der Schriftsteller Feridun Zaimoglu und der Angstforscher Borwin Bandelow.

    Samstag, 20.10.2018, 19:30 Uhr

    Uraufführung des Luther-Oratoriums „Im Spiegel der Angst“
    Christuskirche Mainz, Kaiserstr. 56

    Ein einzigartiges musikalisches Erlebnis erwartet Besucherinnen und Besucher bei dem zeitgenössischen Luther-Oratorium „Im Spiegel der Angst“ von Gerhard Müller-Hornbach.  Die Auftragsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und führen der Bachchor Mainz und das Mutare Ensemble Frankfurt auf. Es ist musikalische Komposition und literarische Inszenierung eines Dialogs von Luther-Texten über antike Quellen  bis zur zeitgenössischen Literatur.

    Mittwoch, 31.10.2018, 14 bis 17 Uhr
    Meile von Kirche und Diakonie
    Gießen, Fußgängerzone Seltersweg

    Am Reformationstag 2018 präsentieren sich kirchliche Einrichtungen in der Gießener Fußgängerzone an vielen Ständen.

    Mittwoch, 31.10.2018, 18 Uhr
    Jugend-Gottesdienst im Fitnesstudio: Fit für die Reformation?
    Herschbach, Fitnesstudio Go21, Am Sonnenberg

    Mittwoch, 31.10.2018, 18 Uhr
    Zentraler Festakt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
    Christuskirche Mainz, Kaiserstr. 56

    Gottesdienst mit Kirchenpräsident Volker Jung. Musik: Bachchor und Bachorchester; Grußwort: Bischof Peter Kohlgraf; Festvortrag: Rolf-Dieter Krause (Früherer ARD-Studioleiter in Brüssel): „Europa an der Grenze: Werte, Weichenstellungen und die Rolle der Kirchen“.

    Mittwoch, 31.10.2018, 19 Uhr
    Großer Reformations-Gottesdienst
    Wiesbaden, Lutherkirche, Mosbacher Straße 2

    Reformationsfest des Dekanats Wiesbaden mit Dekan Martin Mencke und  dem Bachchor Wiesbaden. Im Anschluss Empfang im Luthersaal der Lutherkirche.

    Zur Homepage der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

  • Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Lippische Landeskirche
  • Evangelische Kirche in Mitteldeutschland

    Eisenach

    Mittwoch, 31.10.2018
    Kantatengottesdienst
    Georgenkirche Eisenach

    Mittwoch, 31.10.2018, 10 Uhr
    Festkonzert zum Reformationstag
    Georgenkirche Eisenach

    Mittwoch, 31.10.2018, 15 Uhr
    Wartburg-Gottesdienst
    Wartburg

    Samstag, 27.10.2018 bis Mittwoch, 31.10.2018
    Bachfest „Bach und Mendelssohn“

    Lutherstadt Wittenberg

    Mittwoch, 31.10.2018, 18:30 Uhr
    Festkonzert

    Erfurt

    Mittwoch, 31.10.2018, 12, 14 und 15 Uhr
    Abendmahlsgottesdienst mit Bachkantate
    Augustinerkloster

    Zur Homepage der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

     

  • Evangelische-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche):

    Neben zahlreichen Gottesdiensten und Veranstaltungen, die mit großem Einfallsreichtum und vielfach über Kirchengrenzen hinaus, mit unterschiedlichen Kooperationspartnern aus Gesellschaft, Ökumene und interreligiöser Zusammenarbeit in den fast 1.000 Kirchengemeinden und 13 Kirchenkreisen der Nordkirche gestaltet werden, gibt es drei besondere Höhepunkte:

    Reformationsempfang der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)

    Der Reformationsempfang der Nordkirche findet alljährlich im Sprengel Mecklenburg und Pommern statt – neben dem Adventsempfang der Nordkirche in Hamburg (Sprengel Hamburg und Lübeck) und dem Sommerempfang der Nordkirche in Schleswig (Sprengel Schleswig und Holstein.

    31. Oktober 2018 Reformationsempfang der Nordkirche

    17.00 Uhr, Dom St. Nikolai, Greifswald:

    Geistliche Besinnung zum Reformationstag (Auftakt des Reformationsempfangs der Nordkirche)
    mit Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit, Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn, Pastor Dr. Tilman Beyrich, FrauenChorEnsemble St. Nikolai, Landeskirchenmusikdirektor Prof. Frank Dittmer

    Anschließend im Pommerschen Landesmuseum:

    Reformationsempfang der Nordkirche

    Begrüßung: Dr. Andreas Tietze, Präses der Landessynode der Nordkirche

    Vortrag: Gerhard Ulrich, Landesbischof der Nordkirche – „Wie bekommen wir eine gnädige Gesellschaft? Die politischen Folgen von Luthers Frage nach dem gnädigen Gott“

    Grußworte aus Politik, Stadt und Kirche

    Begegnung und Austausch von Teilnehmenden aus Kirche, Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft

    Kieler Reformationsabend „Reformationstag 2018 ... ist Freiheit“

    31. Oktober, 17.00 – 19.00 Uhr, Ratssaal im Kieler Rathaus

    „... und wo der Geist Gottes wirkt, da ist Freiheit.“ (2. Kor 3,17)

    In diesem Jahr wird in Schleswig-Holstein der Reformationstag erstmals als regulärer gesetzlichen Feiertag. Dem Schleswiger Bischof Gothart Magaard, Sprengel Schleswig und Holstein der Nordkirche, ist es ein besonderes Anliegen, diesen Tag als einen Feiertag zu begehen, der die Relevanz der Reformation für die ganze Gesellschaft unterstreicht und den Blick auf das Verbindende zwischen Konfessionen und Religionen richtet.

    Mit dieser Veranstaltung lädt Bischof Magaard die Gäste zum Gespräch und zum gemeinsamen Nachdenken über verschiedene Aspekte menschlicher Freiheit als ein zentrales Anliegen der Reformation ein.

    Beim Kieler Reformationsabend „Reformationstag 2018 ... ist Freiheit“ am 31. Oktober werden...

    die Ministerin Schleswig-Holsteins für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Frau Karin Prien,
    Dr. Martin Klopf, einer der letzten politischen Gefangenen der DDR, der sich nun als Arzt ehrenamtlich in Flüchtlingslagern im Nordirak engagiert,
    Daniel Kaiser, Leiter der NDR Kulturredaktion Hörfunk/Hamburg,
    der Kommunikations- und Medienwissenschaftler Ingo Dachwitz...

    ... zu verschiedenen Aspekten des Themas „Freiheit" sprechen. Der Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer hat seine Mitwirkung ebenfalls zugesagt.

    Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Schleswig-Holstein statt.

    Bischofskanzlei Schleswig, anmeldung@bksl.nordkirche.de, Tel. 04621 30700-0

    Hamburg: Ökumenischer Gottesdienst in St. Petri und „Kultursalon über Mensch und Zukunft“ mit Bischöfin Kirsten Fehrs

    Am 31. Oktober, 10 Uhr, feiert Bischöfin Fehrs gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK Hamburg) einen Ökumenischen Gottesdienst in der Hauptkirche St. Petri (Mönckebergstraße).

    Am Nachmittag lädt Bischöfin Fehrs ab 15 Uhr gemeinsam mit der Evangelischen Akademie der Nordkirche im Rahmen der Evangelischen Akademiewoche 2018 zu einem „Kultursalon über Mensch und Zukunft“ mit Impulsvorträgen und Gesprächsrunden in das Jenisch Haus ein (Baron-Voght-Straße 50, 22609 Hamburg).

    Unter dem Titel „Schöne neue Welt“ wird in Kooperation mit dem Altonaer Museum und der Agentur HEINEKOMM am Mittwoch, 31. Oktober, zwischen 15 und 20.30 Uhr der Kultursalon veranstaltet.

    Die Einführung übernimmt Bischöfin Kirsten Fehrs: „Wie verändert die Digitalisierung unseren Alltag? – Die Frage berührt alle Lebensbereiche – von der Familiendiskussion am Abendbrottisch über die Beeinflussung gesellschaftlicher Debatten durch Social Media bis zur Bedeutung von Qualitätsjournalismus für eine funktionierende Demokratie. Zugleich wirft die Digitalisierung auch neue Fragen nach einer zeitgemäßen Kommunikation des Evangeliums auf – im 21. Jahrhundert nach Christus.“

    15.00 - 17.30 Uhr: Nachmittagssalon mit der Schriftstellerin Julia von Lucadou („Die Hochhausspringerin“), dem Thriller-Autor Karl Olsberg („Mirror“) und der Autorin und Social-Media-Expertin Kathrin Weßling („Super, und dir?“)

    18.00 - 20.30 Uhr: Abendsalon mit dem Philosophen Josef Früchtl sowie den Autoren Benjamin Maack und Michel Faber („Das Buch der seltsamen neuen Dinge“). Als Gast liest der Schauspieler Charly Hübner.

    Zur Homepage der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland

  • Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
  • Evangelische Kirche der Pfalz

    Am 31.10.2018 überträgt die ARD ab 10:00 Uhr aus der Dreifaltigkeitskirche in Speyer den Fernsehgottesdienst zum Reformationstag.

    Mutig voran, so lautet das das Motto der Feiern zum Jubiläum „200 Jahre Pfälzer Kirchenunion“. Wohin es heute gehen kann, das steht im Mittelpunkt dieses Gottesdienstes. Mit dabei sind Schüler des Gymnasiums am Kaiserdom, die Pfarrerinnen Christine Gölzer und Mechthild Werner, das Pfälzer Blechbläserensemble, die Speyerer Kantorei unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Robert Sattelberger. Die Orgel spielt Helmut Walter.

    Zur Homepage der Evangelischen Kirche der Pfalz

  • Evangelisch-reformierte Kirche

    Reformationsfeiertag und Judentum

    Die Evangelisch-reformierte Kirche will sich am Reformationstag 2018 mit dem Verhältnis zwischen Christen und Juden beschäftigen. Die Rabbinerin der jüdischen Gemeinde Hameln, Ulrike Offenberg, wird am 30. Oktober im Kloster Frenswegen bei Nordhorn einen Vortrag halten: „Was erwarten Jüdinnen und Juden in Deutschland heute von den christlichen Kirchen?“

    Zeit: Dienstag, 30. Oktober 2018 - 19.30 Uhr

    Ort: Klosterkaplle im Kloster Frenswegen, Klosterstraße 9, 48527 Nordhorn

    Die Veranstaltung zum Reformationstag findet in Zusammenarbeit mit dem Forum Christen / Juden beim Kloster Frenswegen bei Nordhorn statt.

    Die aus Ostberlin stammende Ulrike Offenberg ist seit 2016 Rabbinerin der jüdischen Gemeinde Hameln. Die 51-jährige, promovierte Theologin studierte in Israel und wurde am renommierten Hebrew Union College in Jerusalem zur Rabbinerin ordiniert.

    Zur Homepage der Evangelisch-reformierten Kirche

  • Evangelische Kirche im Rheinland
  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

    In der sächsischen Landeskirche feiern das Reformationsfest am 31. Oktober die Kirchgemeinden mit Gottesdiensten, Konzerten und Ausstellungen. Die beiden berühmten sächsischen Knabenchöre in Dresden und Leipzig, der Kreuzchor und der Thomanerchor, beteiligen sich jeweils wieder mit besonderen Konzerten. In der Dresdner Frauenkirche erklingt „Ein feste Burg ist unser Gott“ mit Frauenkirchenorganist Samuel Kummer im Rahmen des Bachzyklusses.

    Traditionell predigt am Reformationstag der sächsische Landesbischof im Dom zu Meißen. An diesem Feiertag wird Landesbischof Dr. Carsten Rentzing die Pilger auf dem 3. Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit (Bonn-Katowice) in Meißen begrüßen und unter den Reisesegen stellen. Von Meißen aus geht der Weg weiter nach Dresden, wo am nächsten Tag in der Unterkirche der Dresdner Frauenkirche eine Podiumsdiskussion zum Thema Klimaschutz und Braunkohle auf dem Plan stehen wird.

    Ebenfalls im Meißner Dom wird anlässlich des Kapiteltages des Hochstifts am Reformationsfest eine neu überarbeitete Ausstellung über die Geschichte des Hochstifts und des Meißner Doms eröffnet.

    Auf Burg Gnandstein im westsächsischen Frohburg ist noch bis zum 4. November 2018 die Sonderausstellung ‚„Bekenne dich!“ – Der sächsische Adel im Glaubensstreit‘ zu sehen, die vor dem Hintergrund der einschneidenden Entwicklungen im Zuge der Reformation im 16. Jahrhundert die Lebenswege und Positionen sächsischer Adliger nachzeichnet. (Burg Gnandstein, Burgstraße 3, 04654 Frohburg).

    Im westsächsischen Glauchau wird am 31. Oktober 2018 ab 9:30 Uhr zum Sächsischen Gemeindebibeltag in die dortige Sachsenhalle eingeladen. „Christsein – Impulse aus dem Römerbrief“ lautet das Thema des diesjährigen Treffens am Reformationsfest. 

    Zur Homepage der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens

  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe
  • Evangelische Kirche von Westfalen

    In Westfalen findet in diesem Jahr keine landeskirchliche Zentralveranstaltung zum Reformationstag statt. Diverse Gottesdienste und Kulturveranstaltungen finden in Kirchenkreisen und -gemeinden statt.

    Zur Homepage der Evangelischen Kirche von Westfalen

  • Evangelische Landeskirche in Württemberg

    „Hell.wach.evangelisch.“ – so lautet der Slogan der bundesweiten ChurchNight-Kampagne. Damit möchten die Initiatoren aus dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) auf das Wesentliche der Reformation aufmerksam machen. Sie erwarten hell erleuchtete Kirchen und junge Menschen, die die Nacht zum Tage machen und ihren Glauben feiern. Auch die Auseinandersetzung mit „ur-evangelischen“ Themen wie Gnade, Freiheit und Bibel wird bei den bundesweiten ChurchNights nicht zu kurz kommen. Die Veranstalter an den verschiedenen Orten planen beispielsweise eine „500+1-Party“, Kirchenkonzerte, Filmnächte oder bunte Kinder-Spiel-Stationen und kombinieren so Erlebnisaktionen mit Glaubenserfahrungen. Mittelalterliche Märkte, erleuchtete Kirchen und Lichtershows bringen die Nacht zum Strahlen und bieten einen angenehmen Gegenpol zu den sonst oft gruseligen und dunklen Feiern an diesem Datum. 

    Zur Homepage der Evangelischen Landeskirche in Württemberg